Happy Birthday


Heute vor vier Jahren sind unsere D´s zur Welt gekommen. Wir gratulieren Lily, Scotty, Finn, Krümel und Danny ganz herzlich und wünschen für die Zukunft alles Gute.

Das Bild zeigt drei der sechs Geschwister und wurde vor drei Wochen beim Cairn Spezial in Bramsche aufgenommen. Wir haben uns sehr gefreut, dort Lily und ihre Besitzer und Scotty und seine Familie zu treffen. Scotty, Pearl und Lily fanden das Fotoshooting fürs Familienalbum jetzt nicht soooo spannend und schauen hier ein bisschen gelangweilt in der Gegend herum :o).

Filou


Nach längerer Zeit hat uns Filou einmal wieder besucht- Inzwischen ist er schon zwei Jahre alt - wie schnell die Zeit vergeht! Er hatte einen spannenden Nachmittag mit unseren Mädchen und vor allem mit dem Gartenteich. Scwimmen ist zwar nicht sein Hobby, aber als Angler hat er einiges Talent. Schade nur, das keine Fische drin sind und im lediglich Algen und Wasserpflanzen "ins Netz" gegangen sind :oD



Schon sechs Jahre...

...ist es her, dass Faye zum ersten Mal Mama geworden ist.

Wir wünschen unseren B-Kindern alles Gute zum Geburtstag und noch viele weitere schöne und gesunde Jahre, Nelly, Shadow,Django, Peanut und Davey <3

Herzlichen Glückwunsch
In dieser Woche hatten bzw. haben unser E- und F- Kinder Geburtstag. Elwood und Eliza sind am 24. Februar 3 Jahre alt geworden



und Mia, Finn, Felix, Filou und Ole feiern heute ihren 2. Geburtstag



Wir gratulieren und wünschen eine schöne Zeit als nun richtig oder zumindest fast erwachsene Cairnterrier. Nachdem die "wilde" Junghundezeit nun vorbei ist, machen sie Ihren Familien hoffentlich noch mehr Freude ;o)

Nachtrag zum Jahreswechsel

Silvester haben wir dieses Mal in Ostfriesland verbracht - hier sieht man Scotty, Faye, Pearl und Loona bei einem Spaziergang im Naturschutzgebiet Ewiges Meer. Wie es sich für ein Moor gehört, war es schön neblig - eine gute Gelegenheit die leuchtenden Weihnachtsgeschenke auszuführen. Vielen Dank liebe Regina, für die schönen Fotos. Es war eine wunderbare Zeit mich euch!


Filou

Da hat jemand auch richtig viel Spaß im Schnee :-)


... und mit seiner Bolonka-Freundin


Und noch mehr Schnee


Schon wieder Lieblingswetter für Cairnterrier und heute habe ich es endlich geschafft, auch mal die Kamera mit auf den Morgenspaziergang zu nehmen. Wie man sieht, sind die Damen von dem Bilderbuchwinter hochgradig begeistert :-)








Jahresanfang mit Schnee!!!


Pünktlich zum Jahresanfang kam endlich das von den Cairnis langersehnte Winterwetter und der Gartenteich ist auch noch zugefroren - besser geht es nicht. Oder doch - endlich kann ich nämlich wieder Bilder auf meine Homepage hochladen und hier ist also ein paar Impressionen von eines fröhlichen Vormittag im verschneiten Garten.



Faye mit Schneeschnute



Loona im Winterpelz



Pearl, vielleicht mit einem kleinen Geheimnis?


Außerdem hatte Pearl in der ersten Januarwoche ein Rendevouz mit einem attraktiven jungen (Cairnterrier-)Mann und wenn alles gut geht, gibt es im Frühling wieder Welpen bei den Finnegans.

Entschuldigung!
Liebe Besucher unserer Homepage - leider habe ich zur Zeit ein Problem mit dem Hochladen von neuen Fotos. Ich hoffe, dass die Schwierigkeiten bald beseitigt und hier bals wieder aktuelle Bilder zu sehen sind!

Besuch von Finn


Auf dem Rückweg vom Ostseeurlaub hat uns heute Finn - Finnegans Flash Fire - besucht. Wir haben ihn zum ersten Mal seit seinem Auszug wiedergesehen und uns über diesen Besuch sehr gefreut. Hübsch ist er geworden und seine Besitzer sind sehr zufrieden mit ihm. Ich guck naturgemäß durch die rosarote Brille, wenn es um unsere Hundekinder geht, aber ich glaube, auch alle anderen, die Finn kennen, finden ihn toll. Leider liessen sich die vierbeinigen Mädels von soviel gutem Aussehen und Charme nicht sehr beeindrucken und hatten keine große Lust zum Spielen. Wir hoffen, es hat dem jungen Mann trotzdem bei uns gefallen. immerhin gab es im Garten eine Menge Krabbeltiere und Vögel zu begucken und die Verstecke aus der Welpenzeit wiederzuentdecken.


Sparky und seine Familie und..

...viele andere Besitzer von Finnegans-Kindern warten jetzt schon ganz lange darauf, dass ihre Fotos endlich hier auf der Homepage landen. Das Jahr hat für uns ziemlich turbulent und nicht unbedingt erfreulich angefangen, aber inzwischen läuft alles wieder normal und nun kann auch mal wieder die Website aktualisiert werden. Das Bild oben finde ich besonders eindrucksvoll, denn es zeigt, dass man selbst so einem kleinen Wirbelwind wie dem sechs Monate alten Sparky schon eine Menge beibringen kann. Er lernt gerade, dass er auf der Picknickdecke nichts zu suchen hat und liegt brav im Gras. Ich bin nicht sicher, ob das auch klappt, wenn etwas Essbares ausgepackt wird, aber das lernt er garantiert auch noch. Zur Zeit fällt es ihm bestimmt schon schwer, sich eine Weile von seinem kleinen Freund Lukas fern zu halten, die beiden sind sonst unzertrennlich. Und hier ist noch ein richtig schönes Frühlingsbild von Sparky:



Bilder von Sparkys Brüdern Nicky und Jamie gibt es auf der Seite Aktueller Wurf

Auch von unserem F-Wurf gibt es neue Bilder. Da ist einmal Finn, der hier so herzhaft gähnt:



Und dann Filou, der heute, am Himmelfahrtstag bei uns zu Besuch war und mit neuer Frisur wieder nach Hause gefahren ist :o). Vorher sah das so aus:



Süß, aber ein bisschen zottelig, nicht wahr? Die Sommerfrisur steht ihm noch besser, finde ich



Traurige Neuigkeiten

Marienburg-Cairns Ciara 27.04.2000 - 26.01.2015

Fast 15 Jahre hat sie uns begleitet und schon seit einiger Zeit wussten wir, dass wir uns bald von ihr verabschieden müssen würden. In den letzten Wochen war Kiara schon sehr verwirrt und ein im Herbst operierter bösartiger Tumor in ihrem rechten Auge war zurückgekehrt. Am vergangenen Montag war dann klar, dass wir die schwere Entscheidung nicht mehr länger aufschieben konnten und sie gehen lassen mussten.

Leb wohl, kleine Miss Molli. Du warst eine wunderbare, eigensinnige, lustige und liebevolle Freundin und es war deine "Schuld", dass wir uns ein Leben ohne Cairn Terrier nicht mehr vorstellen können. Du kannst nicht länger bei uns sein, aber in unseren Herzen bleibst Du für immer!



Dankeschön mit Verspätung
Jetzt wird es aber wirklich mal Zeit, dass ich mich bei allen Besitzern von Finnegans-Kindern, die uns zu Weihnachten und Neujahr Grüße und Fotos geschickt haben, ganz herzlich bedanke. Wir haben uns sooo darüber gefreut, von Ihnen/Euch zu hören und wieder einmal zu sehen, wie sich unser Nachwuchs entwickelt hat. Hier eine Auswahl der Bilder, die wir per E-Mail erhalten haben. Die Fotos, die uns per Post erreicht haben sind natürlich auch wunderschön, ich habe aber zur Zeit keine Möglichkeit, sie in vernünftiger Qualität einzuscannen.

Den Anfang machen zwei Brüder von Pearl:


Krümel beim Herbstspaziergang



Scotty im diesjährigen Silvesteroutfit


Dies ist Elwood mit seiner vierbeinigen Lebensgefährtin Yelli:





und zwei Brüder von Mia:


Finn im letzten Ostseeurlaub



und Felix daheim auf dem Sofa


Noch einmal ein ganz dickes Dankeschön an alle, die an uns gedacht haben und auch viele liebe Grüße an alle, die im ganzen Weihnachtsstress nicht dazu gekommen sind.

Neue Bilder von unserem G-Wurf gibt es übrigens auch:

Gut angekommen...
...in ihrem neuen Zuhause sind Gismo, der jetzt Nicki heisst und Rocket, der inzwischen auf den Namen Sparky umgetauft wurde. Von Sparky haben wir schon einige sehr süsse Fotos bekommen, hier sind zwie, wobei mir die Auswahl sehr schwer gefallen ist. Sie sind alle so schön eworden, vielen Dank, Yvonne und Florian!


Ein schickes neues Körbchen - hoffentlich probiert er daran nicht seine spitzen Zähnchen aus :o)


und eine tolle Aufgabe hat Sparky auch - er soll ein zuverlässiger und geduldiger Freund für diesen jungen Mann werden. Das wird bei seinen Cairn-erfahrenen Besitzern bestimmt gut klappen, wir wünschen ihnen, dass da ein ganz tolles Kind-Hund-Team heranwächst- Die gegenseitige Sympathie ist jedenfalls, wie man sieht, groß.

Auch von Nicki werden wir sicher bald ein paar Fotos zeigen können. Er hat sich ebenfalls gut eingelebt und genießt es, im Mittelpunkt seiner Familie zu stehen.

Jetzt warten noch Gypsy und Jamie auf die richtigen "Menschen fürs Leben". Aktuelle Fotos von den beiden gibt es auf der Seite "Aktueller Wurf"

Neuer Deutscher Champion (VDH)


Mitte November haben wir die Ausstellungssaison für dieses Jahr beendet. In Breitungen bei der OG Rhönpforte konnte Pearl mit einem V1, VDH und Res.CAC die erforderliche Wartezeit für den VDH-Championtitel abschließen und inzwischen haben wir auch die Urkunde vom VDH bekommen. Damit darf Pearlie nun offiziell ein "Ch." vor ihrem Namen tragen :o)- Ihr ist das natürlich völlig schnuppe, aber wir sind sooo stolz auf unsere Maus!Nach dem österreichischen und deutschen Bundessieger ist das ihr dritter Titel in diesem Jahr. Für den KfT-Champion war bei der letzten Ausstellung die Wartezeit noch nicht rum, Anwartschaften hat sie aber genug, so dass wir natürlich im Frühjahr gleich weitermachen. Jetzt macht sich unsere Kleine aber erstmal ein paar gemütliche Wochenenden zuhause und beteiligt sich an der Welpenerziehung. Da kann sie schon mal ein bisschen üben, den im Sommer soll sie zum ersten Mal selbst Nachwuchs bekommen.

Wir sind umgezogen

Das gilt natürlich nur für unsere Cairnbabys - in der Wurfkiste war es ihnen allmählich zu langweilig. Deshalb haben wir also heute umgeräumt und nun gibt es ordentlich Platz zum Spielen und Toben. Und natürlich auch ein paar gemütliche Schlafplätze sowie eine Aussichtsplattform für die Mama. So hat sie die kleine Bande immer im Blick, muss sich aber nicht ständig piesacken lassen.

Allerdings findet Loona es in der Transportbox zusammen mit dem Nachwuchs auch sehr gemütlich...


Pearl


Wow - ich kann es noch garnicht fassen. Bisher hat noch keiner unserer Hunde eine der großen Titelschauen in Dortmund gewonnen. Und dann fahren wir einfach so, just for fun, mit Pearl zur Bundessiegerschau und kommen mit einer frischgebackenen Bundessiegerin nach Hause! Gerade drei Wochen vorher hat Pearl auch den österreichischen Bundessiegertitel gewonnen. Wir sind sooooo stolz auf die kleine Maus! Auf dem Foto oben ist unsere Doppelbundessiegerin mit der ganzen Pokalausbeute zu sehen.

Und der Nachwuchs tritt bereits in ihre Fußstapfen: Pearls Halbschwester Mia (Finnegans Faerie Flame)konnte in Tulln gegen richtig tolle Konkurrenz den Jüngstenklassewettbewerb für sich entscheiden und hat einen Riesenpokal als bester Jüngstenhund der österreichischen Klubsiegerschau gewonnen:



Noch ist sie ja eigentlich ein Baby, aber wir freuen uns schon sehr auf ihren "richtigen" Ausstellungsstart im nächsten Jahr.

Familientreffen


Mancher Besucher fragt sich vielleicht, warum wir soviele unserer Wochenenden bei Hitze oder Regen auf Hundeausstellungen im Freien oder in vollen und lauten Messehallen verbringen und natürlich dafür auch viele Stunden unterwegs sind. Was bringt einem so ein seltsames Hobby?

Hier sieht man einen der Gründe: Man trifft dort Freunde, und das gilt sowohl für die Menschen als auch für die Hunde. Da sind natürlich vor allem die anderen Hunde-, speziell Terrierverrückten aus dem In- und Ausland. Wir haben viele Freundschaften und Bekanntschaften mit Menschen geschlossen, die wir sonst nie getroffen hätten. Und dann kann man natürlich die Gelegenheit nutzen, sich mit den eigenen Hundekindern und deren Besitzern zu treffen, die ja auch in ganz Deutschland verstreut leben. Manchmal nehmen dann selbst diese eine ziemlich weite Anfahrt in Kauf, um dabei zusein. Am letzten Wochenende haben wir uns mit Scotty, Regina und Wolfgang in Hamburg verabredet. Übrigens trotz Regen und Sturm eine schöne Ausstellung auf einem weitläufigen Gelände und toll organisiert! Dabei ist dann dieses schöne Foto von Faye und ihren Kindern Pearl, Scotty und Mia entstanden. Die Hunde hatten ihren Spaß miteinander, auch wenn Scotty das ganze Drumherum, besonders die vielen, vielen fremden Hunde ein bisschen gewöhnungsbedürftig fand :o).

Diese Ausstellung war auch ein schönes Beispiel für den zweiten Grund, warum uns Ausstellungen wichtig sind: Es waren 22 Cairn Terrier aus Deutschland, Dänemark und Holland gemeldet, davon 11 Rüden! Für eine "kleine" Ausstellung ist das sehr viel, wir würden uns wünschen, dass solche Meldezahlen häufiger erreicht werden. Für die Zucht ist es unverzichtbar, möglichst viele Hunde selbst zu sehen, ihre Vorzüge und kleinen (manchmal auch größeren) Fehler kennenzulernen und vor allem sich selbst ein Bild vom Wesen der Hunde machen zu können.Wenn man potentielle Deckrüden, deren Nachkommen oder sonstigen Verwandten, aber auch die Verwandschaft der eigenen Hunde "live" erlebt, kann man sehr viel besser entscheiden, wie es mit der Zucht weitergehen soll. Nur mit Fotos und Ahnentafeln geht es nunmal nicht.

Unsere Hunde sind übrigens von dem ganzen Getümmel keineswegs gestresst. Sie lernen das Ganze schon von klein auf kennen und verbinden den Ausstellungsbesuch vor allem mit vielen besonderen Leckerli, Lob und Streicheleinheiten von allen Seiten und spannenden neuen Hundebekanntschaften. Nur auf die Autofahrten und das Kämmen vor dem großen Auftritt würden sie wohl ganz gerne verzichten...

Naja und ganz zum Schluss muss ich natürlich zugeben, dass wir uns auch über einen Pokal oder eine Schleife sehr freuen ;o)). Dafür hat an diesem Wochenende Klein-Mia gesorgt, die mit ihren fünf Monaten in der Babyklasse gestartet ist, an beiden Tagen mit vv (vielversprechend)1 bewertet wurde und tolle "Kritiken" von den Richterinnen und Züchterkollegen bekam. Dafür gab es allerdings keine Schleifen, sondern zwei Gummitiere mit Quietschie. Vermutlich wurde sie darum von allen vierbeinigen Schleifengewinnern beneidet :o). Am Sonnabend konnte Mia sogar ihren allerersten Pokal, als bestes "Baby" der Ausstellung, ergattern. Wir sind sehr stolz auf die Maus und ihre große Schwester Pearl, die am ersten Tag mit V (vorzüglich)2 und am zweiten mit V3 bewertet wurde!


Welpen bei MacGeffert´s Cairns
Aktualisierung: Die beiden dunklen Welpen sind inzwischen ausgezogen. Nun ist nur noch der kleine rote Rüde zu vergeben......


Diese drei süßen kleinen Cairnjungs sind noch zu vergeben. Zur Zeit leben sie noch mit Mama Fiene und den übrigen MacGefferts-Mädchen bei ihrer Züchterin Daniela Geffert in Wennigsen am Deister. Aber inzwischen sind sie bereit, die große weite Welt zu erobern und suchen dafür noch die passenden menschlichen Begleiter. Wenn Sie auf der Suche nach einem liebenswerten und fröhlichen vierbeinigen Lebensgefährten sind schauen Sie doch einmal auf die Homepage der MacGefferts und vereinbaren Sie telefonisch einen Besuchstermin. Unsere Herzen haben die drei jedenfalls schon erobert :o)

Krümel

Krümel - Finnegans Dark Diamond - beim Auspacken seines Geburtstagsgeschenkes :o). Alles Gute, Kleiner, und vielen Dank an Deine Familie für die Geburtstagsgrüße und -fotos!

Geburtstagsgrüße


Herzlichen Glückwunsch nachträglich an unsere Geburtstagskinder aus dem A- und dem D-Wurf.

Vorige Woche sind unsere Loona und ihre Geschwister Moritz, Joschi, Pepper und Rosinchen sechs Jahre alt geworden. Irgendwie können wir uns garnicht vorstellen, dass schon so viel Zeit vergangen ist, seit unsere ersten Cairnkinder das Licht der Welt erblickt haben! Wir gratulieren den fünf und und wünschen ihnen und ihren Besitzern noch viele glückliche und gesunde Jahre miteinander.

Pearl hat ihren zweiten Geburtstag in Erfurt verbracht und bei der Ausstellung dort das VDH-CAC in der offenen Klasse gewonnen. Damit hat sie die Voraussetzungen für den Deutschen Champion VDH erfüllt und wir müssen nur nach die Wartezeit erfüllen (und dann noch einmal ein CAC gewinnen, damit wir den Titel beantragen können. Ein tolles Geburtstagsgeschenk hat uns die Maus da gemacht - wir sind sehr stolz auf sie.Und natürlich senden wir ganz herzliche nachträgliche Geburtstagsgrüße an Pearlies Geschwister Lily, Scotty, Finn, Krümel und Danny. Auch Euch und Euren Familien alles Gute für die Zukunft!

Ganz schön viele Hunde...

...tummeln sich manchmal in unserem Garten. Da sind zum einen unsere vier Mädels und die beiden "Übriggebliebenen" aus dem F-Wurf, Funny und Mia, die inzwischen auch überall dabei sind. Und dann haben wir natürlich auch oft Hundebesuch. Hier auf dem Foto ist Scotty, Pearls Bruder aus dem D-Wurf, mit dabei. Scottys Herrchen Wolfgang, in Hundekreisen bekannt für seine Freigiebigkeit in Sachen Leckerli, wird da regelrecht umzingelt :o). Selbst unsere alte Dame Ciara, die im April 14 Jahre alt geworden ist, mischt eifrig mit, obwohl sie sich sonst freiwillig nicht mehr bewegt, als unbedingt notwendig. Nur Scotty hält sich, ganz Gentleman, höflich im Hintergrund.

Es war ein schöner Tag mit dem Besuch aus Bremen und ein schönes Beispiel dafür, wie Hunde Freundschaften zwischen Menschen stiften können!

Tschüss Finn!


Wie immer ist die Zeit viel zu schnell vergangen - gestern ist der erste unserer F-Jungs ausgezogen. Finn (Flash Fire) hat den weiten Weg nach Bonn gut hinter sich gebracht und sein neues Reich in Besitz genommen. Vorher wurde natürlich noch einmal mit den Geschwistern im Garten getobt - ein richtig schönes Abschiedsbild ist mir da leider nicht gelungen - vielleicht gibt es stattdessen bald ein Foto aus dem neuen Zuhause?

Filou war gestern ebenfalls mit seinem neuen Frauchen unterwegs, wird aber noch eine Woche bei uns bleiben, bis er "ganz" auszieht. Und auch Fileas, der jetzt Felix heisst, hat gestern seine neue Familie kennengelernt. Er schickt liebe Grüße nach Arnsberg.

Wurfabnahme

Gebisskontrolle

Etwa in der neunten Lebenswoche - ein paar Tage nach der ersten Impfung - haben alle im KfT gezüchteten Terrierwelpen einen wichtigen Termin. Sie werden von einer Zuchtwartin bzw. einem Zuchtwart genauestens in Augenschein genommen. Dabei wird kontrolliert, ob die Kleinen altersgemäß entwickelt sind, wo und wie sie aufwachsen und ob sie einen fröhlichen und gesunden Eindruck machen. Kleine oder größere Schönheitsfehler(z. B. fehlende Zähne oder Zahnfehlstellungen) werden ggf. für das Zuchtbuch festgehalten. Das Ergebnis der heutigen Wurfabnahme unserer fünf F-Kinder ist im Abnahmeprotokoll nachzulesen und war für uns äußerst erfreulich: alle sind frei von erkennbaren Fehlern und verhalten sich rassetypisch aufgeschlossen und freundlich. Nachdem auch die vorausgegangenen tierärztlichen Untersuchungen ganz so verlaufen sind, wie wir uns dass gewünscht haben, können Finn (Flash Fire) und Filou demnächst zu ihren neuen Besitzer umziehen. Die anderen drei bleiben wohl noch ein wenig bei uns, bis wir auch für sie das passende neue Zuhause gefunden haben.

Wir hatten heute übrigens auch Besuch von der Züchterin von Faye und Yack, den Eltern der Welpen. Vielen Dank, liebe Christiane, für die tollen Bilder und gleichfalls ein großes Dankeschön an Tanja für die Präsentation der schlimmsten Zappeltierchen. Es ist ja immer ein bisschen schwierig, die kleinen Wusel dazu zu bringen, ordentlich auf dem Tisch zu stehen. Dazu braucht es zwei bis drei Leute, die wissen, worauf es bei den Bildern ankommt. Allein hätte ich das nicht hinbekommen :o)

So aber kann ich stolz meinen F-Nachwuchs im Alter von neun Wochen präsentieren:


Unser kleines Kuschelmonster Finn, der nächste Woche nach Bonn umziehen wird



den "coolen" Filou, der sein weiteres Leben in Hannover verbringen wird



Fantomas, der überhaupt keine Lust zum "posen" hatte



Fileas, der hellste der fünf



und das kleine Mädchen, Faerie im Moment trägt sie die Ohren besonders niedlich <3





Lieber Besuch

Auch der F-Wurf hat wieder Besuch von den Deux Compagnons-Cairns bekommen. Der jüngste DDC-Nachwuchs, Soffie und Saaba (nicht viel älter als unsere Welpen, aber an ihren Stehohren gut zu erkennen) und ihre große Schwester Rauke haben sich gleich mit unseren kleinen Rabauken angefreundet und gemeinsam den Garten unsicher gemacht.


Rauke und Finn (Flash)

Rauke ist übrigens auch eine Halbschwester unserer Welpen, ihr Papa ist ebenfalls Glenmore´s Yukon Quest.


Es macht immer wieder viel Spaß, die ersten Kontakte der Welpen mit fremden Hunden zu beobachten. Auch die F-Kinder haben, ebenso wie ihre Besucherinnen, keinerlei Berührungsängste und freuen sich über jede neue Erfahrung. So konnten wir einen schönen Tag miteinander verbringen und diese Tradition der gegenseitigen Besuche zum "Welpengucken" werden wir sicher auch in Zukunft beibehalten.

Frohe Ostern

Wie wünschen allen Besucheren unserer Homepage ein schönes sonniges Osterfest!

Alles Gute zum Geburtstag

Wir gratulieren Nelli, Shadow, Django, Peanut und Davey zum vierten Geburtstag! Alles Gute, Ihr Lieben und viele Grüße an Eure Familien.

Ein tolles Wochenende
...liegt hinter uns.
Wir hatten lieben Besuch aus Bremen - Scotty und seine Familie haben das Wochenende mit uns verbracht. Wir alle, einschließlich Mama Faye und Schwester Pearl haben uns sehr gefreut, ihn wiederzusehen (euch natürlich auch, Regina und Wolfgang :o)).


Hier ist Scotty mit Faye und Pearl und ein paar seiner kleinen Halbgeschwister zu sehen. Die Damen sind mit den Kindern beschäftigt und Scotty hat den Überblick...

Am Sonnabend haben wir dann gemeinsam den Agility-Anfängerworkshop des Cairn-Fördervereins in Ahlen besucht. Eine tolle Idee, leider war die Resonanz nicht so groß, aber so hatten wir umso mehr Gelegenheit zum Üben und mit drei Trainern eine richtige Intensivbetreuung. Vielen Dank an alle Beteiligten, wir fänden es schön, wenn Ihr diese Veranstaltung bald einmal wiederholt. Es hat uns und vor allem auch den Hunden ganz viel Spaß gemacht.

Hier sieht man Pearl und mich beim Üben an der Kontaktzone des (Übungs-)Stegs.

Mit Hilfe eines Leckerlis kann man auch einen kleinen Wirbelwind erfolgreich ausbremsen :o)


Scotty an der Hürde - bei der "Höhe" eine leichte Übung, aber es waren auch einige ganz junge Hunde dabei, die noch nicht so viel springen sollten.

Die Finnegans waren aber noch mit einem weiteren Hund vertreten:


Elwood war mit seinen Besitzern und Freundin Yelli dabei. Darüber haben wir uns besonders gefreut. Ist er nicht ein hübscher Junge geworden?

Mehr Fotos vom Workshop gibt es übrigens auf der Seite dogs-in-sight zu sehen.

Den Sonntag haben wir dann mit einem gemütlichen Frühstück, einem lngen Spaziergang und einer Welpenfoto-Session im Garten verbracht. Einige der Bilder finden Sie hier:




Abschied von Flynn


Es fällt mir schwer, dies zu schreiben und deshalb wird dieser Text auch nicht lang. Nur wenige Tage nach seinem zwölften Geburtstag ist Flynn plötzlich sehr krank geworden. Die Tierärztin stellte im Ultraschall einen Tumor in der Leber fest und machte uns wenig Hoffnung. Schon am nächsten Tag hatte er so große Schmerzen, dass wir uns entschlossen haben, ihn gehen zu lassen.

Wir können es immer noch nicht fassen! Wir lieben alle unsere Hunde sehr, aber ich glaube, im Leben eines Hundebesitzers gibt es immer einen Vierbeiner, der einen ganz besonderen Platz im Herzen einnimmt. Das war und ist Flynn für mich - mein Herzhund, mit dem wir so vieles erlebt haben, der uns so viel gegeben hat und der eine ganz besondere Persönlichkeit war. Wir werden dich niemals vergessen und Du wirst immer bei uns sein!


Großer Bruder

Zusammen mit Glückwünschen zur Geburt seiner Halbgeschwister haben wir dieses schöne Foto von Krümel, Finnegans Dark Diamond, bekommen. Er ist ein sehr hübscher junger Cairnrüde geworden und sieht seiner Schwester Pearl ziemlich ähnlich. Vielen Dank, liebe Familie Ruda und alles Gute für Sie und Krümel.

Unsere Babys sind ja ebenfalls alle recht intensiv gestromt, so dass man an diesem Bild schon einmal erkennen kann, wie sie wohl aussehen werden, wenn sie groß sind. Aktuelle Bilder finden Sie unter Aktueller Wurf

Schon fünf Tage alt

Die Zeit vergeht so schnell und genauso schnell wachsen die Kleinen. Nach fünf Tagen haben sie ihr Gewicht beinahe verdoppelt und heute nachmittag muss ich doch tatsächlich schon zum ersten mal die kleinen Krallen kürzen, damit sie Faye nicht so zerkratzen. Die fünf kleinen Faschingskinder sind rundum gesund und zufrieden und auch der Mama geht es gut. Wie schön, dass ich noch die ganze Woche lang Urlaub habe und die erste Zeit mit den Welpen in Ruhe genießen kann.

Auf der Seite Aktueller Wurf werde ich die Lütten nach und nach einzeln vorstellen.

Der F-Wurf ist angekommen

Auf diesem Bild sind fünf Welpen versteckt.... :o)


In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind Fayes und Yacks Welpen geboren worden. Es sind vier Rüden und eine Hündin und alle fünf sind gesund und munter. Faye ist wie immer eine begeisterte Mutter und lässt die Kleinen nicht aus den Augen. Hier ist zunächst einmal ein Familienfoto. mehr Bilder von den Babys gibt es auf der Seite Aktueller Wurf

Geburtstagskinder


Wir gratulieren Frieda und Elwood, unseren E- Kindern, zu ihrem ersten Geburtstag!

Es gibt wieder Babys!


Bekanntlich sind wir ja über den Jahreswechsel 2013/14 an der Ostsee gewesen. Faye hatte allerdings andere Pläne, so dass wir unseren Urlaub kurzzeitig unterbrechen und einen Besuch bei Glenmores Yukon Quest einschieben mussten. Das Ergebnis sieht man unten schon mal in der "Vorschau": Eines von fünf winzig kleinen, aber quicklebendigen neuen Finnegans-Kindern. Anfang März werden sie hoffentlich gesund das Licht der Welt erblicken.



Hier nochmal ein Foto des werdenden Vaters: Yack wird in diesem Jahr 10 Jahre alt und hat schon viele besonders schöne, gesunde und liebenswerte Nachkommen vorzuweisen (nebenbei auch eine ganze Menge nationale und internationale Championtitel). Er selbst ist nicht nur schön, sondern vor allem freundlich und sehr charmant. Wir freuen uns sehr auf diesen Wurf und werden natürlich sofort berichten, wenn der Nachwuchs angekommen ist.


Finnegans auf Reisen

Wie man sieht, war es recht windig :o)


Ich glaube, wir waren das letzte mal im Urlaub, als wir noch "nur" zwei Hunde hatten. Später sind wir dann natürlci viel unterwegs gewesen, um unsere Cairnis auszustellen, aber Urlaub mit drei, vier oder fünf Hunden schien uns doch ein bisschen schwierig, wenn man keinen Wohnwagen oder so besitzt. Andererseits hatten wir Lena versprochen, auch mal mitsamt der ganzen Hundemeute für ein paar Tage das Feld zu räumen, damit sie mal ausgiebig ihren Geburtstag feiern kann - ohne Eltern und Hundesitterpflichten. Ausgerechnet über Silvester wollten wir also verreisen, Hochsaison für Hundfreunde, die mit ihren Vierbeinern der Knallerei entgehen wollen. Aber da kam unsere liebe Freundin Regina ins Spiel. Während ich noch hin und her überlegt habe, wo es hingehen könnte, hat sie kurz entschlossen ein Ferienquartier für uns ausfindig gemacht - die Alte Schule in Bojendorf auf Fehmarn. Ebenfalls Hundezüchter, vermieten die Besitzer bevorzugt an "Mehrhundehalter". Das hörte sich doch sehr vielversprechend an. Und wir hatten Glück, es war tatsächlich noch eine Wohnung frei
.
Also, auf an die Ostsee:


Vorsichtshalber erst einmal mit Leine(nsalat)


Was ein richtiger Cairn ist, dem machen nasse Füsse auch im Winter nichts aus. Für meine Mädels war "bewegtes Wasser" etwas ganz Neues - und dass musste unbedingt genauer untersucht werden



Ganz rechts auf dem Bild - das ist übrigens Scotty! Regina und Wolfgang haben sich nach kurzer Überlegung in der Nachbarschaft eingemietet und so haben wir gemeinsam eine schöne Zeit auf Fehmarn verbracht. Pearl und Scotty, die ein tolles "cooler großer Bruder"/"freche kleine Schwester"-Pärchen abgeben, waren darüber sehr glücklich und wir natürlich auch.


Unser kleines Seebärchen Ciara <3



...und Käpt´n Scotty checkt die Lage


Das Schöne beim Winterurlaub an der See sind bekanntlich die gemütlichen Abende nach dem Strandspaziergang. Und da vier Menschen anwesend waren, gab es genügend Hände, um ausgiebig Streicheleinheiten an sechs zufriedene Hunde zu verteilen.


Flynn hat es sich bei Regina gemütlich gemacht - er sieht so richtig glücklich aus, finde ich :o)



Bruder und Schwester - k.o. vom Toben


Es gab für die Hunde aber nicht nur am Strand die Möglichkeit, sich ordentlich auszutoben. Als besonderes Highlight hatte unser Ferienquartier eine große Hundewiese für die Gäste zu bieten:


Besonders schön bei Sonnenschein - soo viel Platz zum Rennen...



Es gab sogar Geräte fürs Training... oder nur so zum Spaß :o)



Alle Hunde lieben Regina - besonders, wenn sie in ihren Taschen kramt :o)



Loona, Pearl & Scotty


So sind wir in diesem Jahr besonders erfreulich ins neue Jahr rübergerutscht. Es waren schöne und erholsame Tage auf Fehmarn und wir werden bestimmt nicht wieder so lange warten, bis wir das nächste Mal Urlaub mit Hund(en) machen - besonders gern wieder mit Euch, Regina, Wolfgang und Scotty!

Für alle, die mehr über unser Urlaubsquartier wissen möchten hier der Link zur Alten Schule Bojendorf

Cairn-Kinder



Falls Sie gerade überlegen, einen cairnigen Begleiter bei sich aufzunehmen, schauen Sie doch einmal bei den Skoningard Cairns in Braunschweig vorbei. Dort sind noch ein paar entzückende kleine Rüden und Hündinnen auf der Suche nach den passenden menschlichen Lebensgefährten. Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage der "Skoningards"

Wieder da...

Carlo - 2 Jahre


...irgendwie rennt mir immer die Zeit weg. Und so hat es mal wieder ziemlich lange gedauert, bis hier wieder ein Lebenszeichen von uns erscheint.

Zuerst und am allerwichtigsten: Wir gratulieren dem C-Wurf, unseren Celtic-Jungs, ganz herzich zum 2. Geburtstag. Ein paar Tage zu spät, aber von ganzem Herzen! Auf dem Foto oben ist Carlo zu sehen, ist er nicht ein hübscher Junge? Da gilt natürlich für seine Brüder Josha - dessen aktuelle Fotos leider einem Computerabsturz zum Opfer gefallen sind, Entschuldigung, Frau Hanspach! - und Nobby, der hier bei uns im Dorf wohnt genauso.


Pearl - 18 Monate


Unsere kleine Pearl ist inzwischen auch schon ein bisschen erwachsener geworden und startet jetzt auf den Ausstellungen bei den "Großen". Die ersten Anwartschaften auf den VDH- und KfT-Champion hat sie bereits gewonnen und wir sind sehr stolz auf die Maus. Am letzten Wochenende sind wir dann wieder einmal zu unseren österreichischen Nachbarn gefahren und haben die Internationale Rassehundeausstellung in Wels besucht. Mit dabei waren unsere liebe Freundin Dani mit Ihren beiden Cairndamen Liza und Fine und der Papa unseres E-Wurfes, Glenmore´s Simple Red Sam. Pearl und Sam konnten an beiden Ausstellungstagen Anwartschaften auf den Titel "Österreichischer Champion" mit nach Hause nehmen (für den Titel braucht man vier davon und zwischen der ersten und der letzten muss mindestens ein Jahr liegen) und Sam bekam am Samstag auch noch das CACIB und wurde "bester Rüde". Hier schauen die beiden ein bisschen skeptisch auf ihr Pokale - etwas zu Essen wäre ihnen wohl lieber gewesen :o)



Mal ganz abgesehen vom Erfolg -es war ein sehr schönes Wochenende und es hat besonders viel Freude gemacht, Sam dabei zu haben. Er ist ein sehr freundlicher Rüde und verträgt sich mit jedem, ob Mensch oder Hund. Das gelegentlich Rumgezicke des Damentrios hat er geduldig ertragen und mit seinem lieben Wesen hat er viel Interesse an der Rasse geweckt. So viele nette Gespräche mit Besuchern haben wir bei einer Ausstellung schon lange nicht mehr geführt. Danke Christiane, dass Du uns Sam anvertraut hast. Wir würden das gern wiederholen!

Zum Schluss ist hier noch ein Bild von unserem geliebten "älteren Herrn" Flynn, der in seinem Lieblingssessel die Wintersonne genießt. Es gibt einfach nichts schöneres und rührenderes für mich als einen "alten" Cairn und ich hoffe, dass wir unsere beiden Oldies noch sehr lange bei uns haben dürfen...





Lizzy

Golden (Show-)Girl


So langsam geht die Ausstellungssaison zu Ende und es wird wirklich Zeit, davon zu berichten - schließlich waren wir viel unterwegs, haben einiges erreicht und viel Spaß gehabt. Anfangen will ich dabei mit einem Hund, der mir garnicht gehört, der aber trotzdem für einige der tollsten Momente gesorgt hat, die ich bisher auf Ausstellungen erlebt habe: "Marienburg Cairns Felicita" / Lizzy

Lizzy ist Flynns Wurfschwester. In den Jahren 2003 und 2004 waren Flynn und ich zusammen mit Peter Bartau und Lizzy auf vielen Ausstellungen in ganz Deutschland unterwegs. Fast zeitgleich wurden die beiden KfT-Jugendchampion (den Titel VDH-Jugendchampion gab es damals noch nicht). Wenig später wurde Lizzy zum erstan Mal Mama und beendete erst einmal ihre Showkarriere. Inzwischen sind einige Jahre vergangen und während es früher Peter war, der meine Hunde getrimmt und häufig auch Flynn vorgeführt hat, kommt jetzt Lizzy zu uns zum Friseurtermin. Und weil sie immer noch so ein hübsches Mädchen ist und sich ihr Haar gut trimmen lässt, sprachen wir immer mal wieder davon, sie in der Veteranenklasse auszustellen. In diesem Jahr war es dann endlich soweit. Lizzy war bei unserer Lieblingsausstellung auf dem Possen gemeldet und ich sollte sie handeln. Während Flynn mir bei ein paar Proberunden im Ausstellungsring - ich hab es immer mal wieder versucht, wenn er uns zu beim Ausstellen unserer Mädels begleitet hat - immer sehr deutlich zu verstehen gab, wie öde er diese Veranstaltungen inzwischen findet, ist seine Schwester da ganz anderer Meinung. Sie war begeistert bei der Sache. Trotz "Affenhitze" und ungeachtet ihres Alters von immerhin 11 1/2 Jahren trabte sie fröhlich neben mir her und zeigte sich selbstbewusst und temperamentvoll. Trotz (deutlich jüngerer) Konkurrenz überzeugte sie an beiden Tagen die Richter, Herr Miroslav Zidar und Frau Zeljka Fon Zidar, und gewann die Veteranen-CAC. Ehrensache, dass wir nach diesem Erfolg auch noch am Wettbewerb um den besten Veteranen der Ausstellung teilnahmen. Und auch jetzt noch, nach einem langen Ausstellungstag bei strahlendem Sonnenschein, war Lizzy nicht zu bremsen. An beiden Tagen gewann sie den Title "Bester Veteran der Ausstellung" und bezauberte Richter und Zuschauer mit ihrem fröhlichen Auftreten. Ein wunderbares Erlebnis, bei dem ich schon das eine oder andere Tränchen der Rührung wegwischen musste :o)


Tag 1 ...die erste CAC-Schleife nach 9 Jahren


Tag 2.... und zum zweiten Mal "Best veteran"


Für den Titel eines Veteranen-Champions werden insgesamt vier Anwartschaften benötigt und angesichts der Freude, die Lizzy an den Ausstellungen hatte, war es keine Frage, dass wir weitermachen würden. Unser nächster Einsatz war wieder bei einer besonderen Ausstellung: auch beim Cairn-Spezial 2013 in Ahlen gewann Lizzy bei dem serbischen Richter Herrn Cairovic ein Veteranen-CAC. Einen Veteranen-Wettbewerb gab es diesmal nicht. Nun fehlte nur noch ein "V1" und das bekamen wir bei Lizzys vierter Ausstellung in diesem Jahr, am vorigen Wochenende in Hamburg. Zum krönenden Abschluss durfte ich Lizzy noch einmal in einem Veteranenwettbewerb zeigen und wieder hat die kleine Maus mit ihrer Freude an der Bewegung und ihrem föhlichen Wesen Eindruck gemacht: Die Richterin Frau Korte überreichte uns einen weiteren Pokal für den besten Veteranen der Show. Was für ein Erfolg! Und vor allem: was für ein toller Hund. Lizzy ist für mich der beste Beweis dafür, dass Ausstellungen nicht nur den Menschen, sondern auch den Hunden Spaß machen und vor allem, dass 11 Jahre für einen Cairn überhaupt kein Alter sind. Ich liebe die Oldies, meine eigenen, Ciara und Flynn natürlich sowieso, aber auch all die anderen wunderbaren "Veteranen", ob nun Ausstellungs- oder "nur" Familienhunde!


Die Post von heute


...war besonders erfreulich. Der KfT hat Pearls Jugendchampiontitel bestätigt!

Bilder von den letzten beiden Ausstellungen folgen

Urlaub
... und endlich Zeit, die Homepage zu aktualisieren. Es gibt ganz schön viel zu erzählen und eine Menge neue Bilder.



Das Wichtigste zuerst: Wir haben Nepi wiedergefunden! Seine erste Besitzerin hat ihn, weil sich ihre Lebensumstände geändert haben, abgegeben. Leider hat sie uns aber nicht informiert und wir haben davon nur durch Zufall erfahren. Zum Glück konnten wir Kontakt zu seiner neuen Familie aufnehmen und inzwischen hatten wir ihn und Familie Grugelke bei uns zu Besuch. Nepi heißt jetzt Django, ist ein glücklicher und fröhlicher junger Mann geworden und wir haben viele schöne Fotos von ihm bekommen. Einige sind nun auf der Seite "B-Wurf" zu finden



Hier sonnt sich Finnegans Dixie Lily . Weitere Fotos von Finn (Finnegans Desperado), Krümel (Finnegans Dark Diamond) und Scotty (Finnegans Diamond in the Rough) gibt es auf der "D-Wurf"-Seite



Unsere E-Kinder werden, wie man an Eliza-Frieda auf dem Bild oben sehen kann, allmählich groß. Mehr Fotos auf der Seite "E-Wurf"




.... und einen neuen Jugendchampion haben wir auch :-D - davon in Kürze mehr..

Ausstellungs-News


....müssen wir jetzt noch nachtragen. Am vorletzten Wochenende schon ist dieses Foto entstanden - leider habe ich mal wieder den Fotoapparat vergessen und mit dem Handy und dann noch im Zelt ist Carlo leider ein bisschen grünstichig geworden. Macht nichts, wir sind jedenfalls wahnsinnig stolz auf Loonas ältesten Sohn. Trotz Hochwasserwarnung und einer etwas mühseligen Anfahrt haben sich seine Besitzer am Sonntag mit ihm auf den Weg nach Stendal gemacht und es hat sich wirklich gelohnt: das erste CAC in der Erwachsenenklasse und am Ende sogar noch der Titel "Best of Breed" konnten sie mit nach Hause nehmen. Von der Richterin, Frau Grigorova aus Bulgarien, gab es außerdem eine tolle Originalzeichnung für den Rassebesten. Vielen Dank, Alexander und Sylvia, dass ihr trotz der Hitze und der langen Wartezeit so lange "durchgehalten" habt. Carlo sieht auf dem Foto auch ein bisschen geschafft aus, er musste wirklich sehr lange auf seinen Einsatz warten und war trotzdem fröhlich und temperamentvoll im Ring.

Pearl hatte am Vortag das Jugend-CAC bekommen und wurde am Sonntag mit V2 bewertet.



Sie musste an diesem Wochenende gleich wieder auf Tour gehen. Diesmal ging es zur Nationalen und Internationalen Schau nach Erfurt. Eine Schleife konnten wir zwar nicht mit nach Hause nehmen - Pearl bekam am Sonnabend ein V2 und heute V4 - aber es war eine schöne Ausstellung. Die Halle und das ganze Drumherum sind in Erfurt vorbildlich. Es war auch mal wieder schön, mit vielen anderen Cairnleuten zusammenzusitzen, zu klönen und zu fachsimpeln und ordentlich eingekauft haben wir auch :0). Herzlichen Glückwunsch nochmal an alle Gewinner, besonders an Bernd und Uta, deren Jugenhündin Xin-Xin an diesem Wochenende beide Jugendchampiontitel komplettiert hat.

2 x Geburtstagsgrüße


Vorgestern sind Loona und ihre Geschwister Moritz, Pepper, Yoschi und Rosinchen fünf Jahre alt geworden. Unsere ersten Cairn-Kinder - die Zeit mit den fünf kleinen Rabauken wird für uns immer eine besonders schöne Erinnerung bleiben. Wir gratulieren nachträglich und senden ganz liebe Grüße nach Hannover, Virginia (US), Brandenburg und Frankfurt.



Und heute konnten wir gleich noch einmal Geburtstag feiern. Pearl ist heute ein Jahr alt geworden und wir wünschen ihren Geschwistern Scotty, Lily, Krümel, Danny und Fynn alles Gute. Die Zeit ist so schnell vergangen, eben waren sie noch ganz kleine Knirpse und jetzt schon fast erwachsen.

Pearl hat übrigens besonders liebe Geburtstagswünsche von ihrem Bruder Scotty bekommen, aufgeschrieben und verschickt von seinem Frauchen Regina. Er hat ihr aufgetragen, alle seine Geschwister herzlich zu grüßen, was wir hiermit gerne weitergeben :o).

Alles Liebe unseren A- und D-Kindern und ihren Besitzern und denkt daran: wir freuen uns immer, von Euch zu hören.

Wochenendgäste


Wir haben vierbeinigen Besuch - und der ist ganz besonders niedlich. Der jüngste Glenmore´s Nachwuchs, Lotta und Kathleen verbringen zusammen mir Mama Lieschen ein paar Tage bei uns. Es ist erstaunlich, wie schnell sich die drei in unser kleines Cairnrudel integriert haben. Die Babays haben keinerlei Berührungsängste und wuseln mit den fremden "Großen" überall herum und Lieschen ist sowieso eine ganz liebe und unkomplizierte Hündin, die sich mit allen verträgt. so haben wir viel Spaß an dem vorübergehenden Familienzuwachs. Besonders gilt das für Pearl, die sich sehr erwachsen und wichtig fühlt, seit wieder ein Paar Zwerge im Haus sind. Sie beaufsichtigt eifrig die Kinder und hüpft dabei problemlos über die Welpengitter. Schade ist nur, dass das Wetter nicht so recht mitspielt und die Ausflüge in den Garten nur immer kurz dauern.



Dies ist Lotta, die ganz genauso aussieht wie ihre "Großtante" Faye früher



und Kathy, die hier zwar gerade ein wenig skeptisch guckt, aber genauso lustig und fröhlich ist wie Ihre Schwester



Speedy


...der schnellste Cairn von Norddeutschland - Scotty überholt sich selbst :o). Solche Bilder kannte ich bisher von Windhundrennen, dass auch ein Cairn so aerodynamisch sein kann wusste ich noch gar nicht. Aber das ist bei dem Trainingspartner ja auch kein Wunder:



Hier rennt Pearls Bruder mit seinem großen Kumpel Moussa um die Wette und es macht beiden sichtlich Spaß. Vielen Dank an Moussas Herrchen für die tollen Fotos und an Regina, die sie mir geschickt hat. Und hier ist noch ein Bild von Scotty, wie er auch noch ist: ganz gemütlich zuhause mit Quietschtier. Süß, nicht wahr?



Unsere kleine Pearl hat inzwischen ihre erste Austellung in der Jugendklasse absolviert. Ich war ein bisschen skeptisch, ob sich die Maus selbstbewusst genug präsentieren würde, immerhin hat sie zuhause als "Küken" nicht viel zu sagen. Aber ich hätte mir keine Sorgen machen zu brauchen. Trotz Dauerregen und so vielen neuen Eindrücken zeigte sich Pearl einfach toll und wir wurden am ersten Tag mit einem V1 und Jugend-CAC und am zweiten mit V2 und dem Reserve-Jugend-CAC belohnt. Dafür gab es natürlich eine Menge ganz besondere Leckerlis und viel Lob von allen Seiten.
Hier noch zwei Fotos vom ersten Ausstellungstag - beim Warten auf den Einsatz


und - noch leicht durchgeweicht - mit der chicen CAC-Schleife



Am Abend hat es zum Glück nicht weiter geregnet so dass wir bei unserer Züchterfreundin Ilona noch den Grill anschmeissen und gemütlich zusammensitzen konnten. Pearl konnte Bekanntschaft mit ihrem Papa und dessen Rudel schließen und wir ihre erfolgreiche Ausstellungspremiere ein bisschen begießen. Vielen Dank nochmal nach Brandenburg - es war schön bei Euch.

Krümel


So schnell werden aus kleinen Hundebabys "richtige" große Hunde. Unser süßer kleiner Krümel - Finnegans Dark Diamond - ist inzwischen auch schon ein hübscher Jungrüde geworden. Wie gut es ihm geht, dokumentieren die schönen Bilder, die wir von seinen Besitzern bekommen haben. Vielen Dank dafür und herzliche Grüße!

Elwood und Freundin


von Elwoods neuen Besitzern haben wir viele schöne Fotos bekommen, die zeigen, dass er sich dort schon gut eingelebt hat. Besonders freut uns, dass Yelli, seine neue große Freundin, ihn voll akzeptiert hat. Solche Bilder beweisen, was auch wir bestätigen können: Was ist besser als ein Cairn in der Familie? Na klar, zwei von diesen kleinen liebenswerten Rabauken :o). Sonst entgeht einem nämlich so etwas:


Besuch aus Bremen

Das war ein tolles Wochenende. Scotty - Finnegans Diamond in the Rough - und seine Besitzer haben einen Wochenendausflug "ins Hannöversche" unternommen. Neben einem fröhlichen Wiedersehen mit der vierbeinigen Familie....



und viel Spaß mit dem jüngsten Finnegans-Nachwuchs...



war ein Besuch im Zoo das Highlight der Woche. Scotty und Pearl haben sich dabei vorbildlich benommen - wir waren alle ganz stolz auf unsere kleinen Cairnrabauken.

Zum Abschluss des Wochenendes bekam Scotty dann noch ein neue Frisur....



Auch wenn die lange Zottelfrisur richtig süß war, irgendwann müssen die Haare nun mal runter. Und ich finde Pearlys Bruder mit dem neuen Look einfach nur niedlich.

Es war so schön, Scotty (und natürlich auch seine Familie) für ein paar Tage bei uns zu haben. Vielen Dank für Euren Besuch und auf ein baldiges Wiedersehen!

Wir hatten in der Woche davor noch mehr Gäste. Schauen Sie doch mal auf die Seite "Aktueller Wurf"

Pearl

... möchte auch noch mal wieder ganz klein sein. Die Plüschhöhle ist ihr ein bisschen eng geworden, aber immerhin, sie passt noch rein. Frieda und Elwood freuen sich immer sehr über Pearls Besuche im Welpenauslauf , denn im Gegensatz zu Mama hat sie immer Lust zum Spielen und Toben.

Nelly


Seit ein paar Tagen haben wir besonders lieben Besuch. Nelly (Finnegans Brown Sugar) verbringt ihre "Osterferien" bei uns. Die Tochter von Flynn und Faye fügt sich problemlos in unser Rudel ein und ist sehr vorsichtig und freundlich mit den Welpen.

Von Nellys Halbschwester Pearl gibt es im Moment wenig Fotos, weil sie entweder ständig aus dem Bild flitzt oder ich gerade im richtigen Moment keine Kamera un der Hand habe. Heute Morgen hat sie aber doch mal einen Moment still gesessen und auch wenn das Licht nicht so toll war, kann man doch erkennen, was für ein hübsches großes Mädchen aus ihr geworden ist.

PS: ich versuche gerade mal, nicht immer nur mit dem Automatikprogramm zu fotografieren - man merkts an der mangeldnen Bildschärfe ;o)


Osterfotos


Herzlichen Dank dem Erfinder der Digitalfotografie - heute habe ich versucht , mit (nur!) zwei Welpen ein schönes Osterbild zu fotografieren. Elwood und Frieda (Eliza) hatten ihren Spaß. Man kann zum Beispiel die Deko anfressen, miteinander raufen, Frauchen und der Kamera die Kehrseite zuwenden oder - am Beliebtesten - schnurstracks zu Frauchen rennen, wenn die mit dem komischen schwarzen Kasten vorm Gesicht auf dem Fußboden liegt. Wie gut, dass die Zeiten der Filme und Papierabzüge vorbei sind, wir würden sonst verarmen, bevor ein vernünftiges Foto zustande kommt :o). Am Ende sind doch ein paar "ordentliche" Bilder entstanden... und die Sammlung oben.

Wir wünschen allen unseren Freunden und Bekannten und natürlich ganz besonders allen Finnegans-Kindern und ihren Besitzern ein schönes und nicht allzu schneereiches Osterfest und einen wunderschönen, sonnigen Frühling



Unsere Welpen


jetzt sind sie schon dreieinhalb Wochen alt und können fast alles, was ein kleiner Hund können muss: laufen, Hundefutter fressen, knurren, bellen und ihre Menschen um den kleinen Finger, pardon, die Pfote wickeln. Elwood ist bei letzterem besonders eifrig und auch die Mama wird ausdauernd becirct.



Natürlich sind alle Welpen supersüß, aber Elwood scheint sich zu einem ganz besonders charmanten Kerlchen zu entwickeln.

Inzwischen haben die beiden Zwerge die Wurfkiste verlassen und den großen Welpenauslauf bezogen. Dort gibt es täglich wechselndes Spielzeug zu entdecken und ordentlich Platz zum Rennen und miteinander Raufen.




Kleiner Hund am großen Meer


Josha -Finnegans Celtic Ray- hatte das Glück, die ersten frühlingshaften Tage des Jahres am Strand in Dänemark verbringen zu können. Dabei sind diese schönen Bilder entstanden

-

Glücklicher Hund - vom Wind zerzaust, müde vom Buddeln und Rennen und den ganzen Tag mit seinen Menschen zusammen sein können ....



Vielen Dank an Familie Hanspach für die Urlaubsfotos. Hoffentlich hält die Erholung noch lange vor, obwohl zuhause inzwischen der Winter zurückgekehrt zu sein scheint.



... wenn das die Mama lesen könnte, au weiha :o)

Scotty


Scotty hat ein neues Körbchen bekommen und wir finden, es steht ihm ganz besonders gut. Verdient hat er es eigentlich nicht, denn seinen alten Schlafplatz hat er kurzerhand in seine Einzelteile zerlegt. Aber wer kann so einem Augenaufschlag schon widerstehen?

Viele Grüße nach Bremen und ein schönes Wochenende allen Freunden der Finnegnas-Cairnies

Schon eine Woche alt


...sind unsere Welpen heute und sie werden immer niedlicher.Weitere aktuelle Bilder finden Sie unter
Aktueller Wurf

Der E-Wurf ist da

Unsere Sonntagskinder sind eingetroffen. Wir wussten ja bereits, dass es nur ein kleiner Wurf werden würde, umso mehr freuen wir uns, dass Loona ihre beiden Babys ohne Probleme zur Welt gebracht hat. Der kleine dicke Rüde(vorn) und seine zierlichere rote Schwester sind kerngesund und äußerst verfressen - es ist ja auch reichlich Milch im Angebot, bei freier Platzwahl.

Nun wird es aber Zeit, den Papa der beiden vorzustellen, Glenmore´s Simple Red Sam. Sam hat seine schöne Farbe vererbt und hoffentlich auch sein fröhliches und verträgliches Wesen. Wir sind schon sehr gespannt auf die weitere Entwicklung seiner Kinder. Mit weiteren Fotos werden wir die Besucher unserer Homepage, wie immer, in der Rubrik "Aktueller Wurf" auf dem Laufenden halten.



Zwei kleine Wuschel


... haben sich am Wochenende wiedergesehen. Schon lange hatten wir geplant, Finnegans Dandelion, genannt Danny, in seinem neuen Zuhause zu besuchen. Am Sonnabend war es dann endlich soweit. Danny konnte seiner Schwester das tolle große Waldgrundstück zeigen, das jetzt sein Revier ist und als wahrer Gentleman hat er ihr nicht nur sein Frühstück, sondern auch alle seine Kaustangen überlassen, während wir bei leckerem Kuchen und Kaffee mit seiner Familie einen schönen Nachmittag verbracht haben. Zum Abschied haben wir noch einen USB-Stick mit vielen Bildern von Danny bekommen, so dass wir hier noch zwei "Kinderbilder" von ihm zeigen können:


Fast noch ein Baby und so süß





Smilie :o)


Viele Grüße in die Schorfheide!


Mal was ganz anderes...


Wir haben auch noch andere "tierische Mitbewohner" und hier sind zwei besonders schöne Exemplare. Danke, Raimund :o)

Flynn ist wieder Opa geworden!


Das ist Flynns Tochter Maxi-Malu vom Spielhaus mit ihren vier Babys. Die drei kleinen Hündinnen und ihr Bruder wachsen in Sarstedt in der Nähe von Hildesheim bei unserer Züchterfreundin Lilo Hausmann auf.



Die Mäuse sind jetzt drei Wochen alt und beginnen allmählich, die Welt um sie herum wahrzunehmen - und sie können jetzt auch schon Besuch empfangen. Zwei von den Mädels und der süße dunkle Rüde sind noch zu haben. Wenn Sie Interesse an einem unserer niedlichen "Enkelkinder" haben, wenden Sie sich bitte an Frau Hausmann unter der Telefonnummer 05066-693110



Wir finden die vier jedenfalls ganz entzückend und werden bestimmt noch mehr Bilder von ihnen zeigen, wenn sie ein bisschen größer und mobiler geworden sind. Bis dahin können sie aber noch ein bisschen mit ihrer Mama und Ihrem Plüschfreund kuscheln

Bruder und Schwester...


Gestern war es endlich soweit - Scotty-Muffin Seefeld und seine Familie haben uns besucht! Nachdem Scotty sein letztes Welpenhaar losgeworden war (und dabei war er außergewöhnlich lieb und geduldig) konnten wir feststellen, wie unglaublich ähnlich sich unsere beiden Hundekinder sind - nur dass Pearl eben eindeutig ein Mädchen und Scotty ein Rüde ist.





Die beiden haben eifrig den ganzen Nachmittag miteinander herumgetobt. Wer wer ist, konnte man in dem Fellknäuel manchmal garnicht mehr erkennen. Zu schade, dass Scotty irgendwann doch wieder nach Hause fahren musste. Pearl hat heute Nacht besonders gut und lange geschlafen, Scotty bestimmt auch :o). Wir freuen uns alle schon sehr auf ein baldiges Wiedersehen.


Krümel, Lily, Finn & Scotty


Zu Weihnachten haben wir wieder viele schöne Fotos bekommen - hier präsentieren wir unsere D-Kinder, inzwischen ein halbes Jahr alt und sooo süß. Oben ist Krümel (Finnegans Dark Diamond)zu sehen. Vor ein paar Wochen haben wir ihn besucht und es gab ein aufregendes Wiedersehen zwischen Krümel und Pearl. Es war sehr schön, zu sehen, wie aus dem etwas zurückhaltenden kleinen Welpen ein richtiger kleiner Wildfang geworden ist. Es geht ihm rundum gut und wir bedanken uns sehr bei Familie Ruda, die ihm ein so liebevolles neues Zuhause gegeben hat.



Während Krümel nach der Trennung von seinen Geschwistern richtig "aufgetaut" ist, hat das Leben als "Einzelhund" auf unsere wilde Hummel Lily zum Glück die gegenteilige Wirkung gehabt. Sie ist zwar immer noch eine quirlige, ziemlich eigensinnige kleine Dame, aber auf dem besten Weg zu einem wohlerzogenen Cairnmädchen. Auch Lily haben wir schon besuchen dürfen und ich war sehr beeindruckt von der schönen Adventsdekoration, die sie tatsächlich weder angeknabbert noch nach eigenen Vorstellungen umgestaltet hat, wie ich das von Faye und Pearl kenne. Zunächst hatte ich befürchtet, dass die beiden Schwestern das Wiedersehen zu einem kleinen "Zickenkrieg" nutzen würden, aber die beiden haben wunderbar miteinander gespielt und herumgetobt (da gab es dann leider doch ein bisschen Flurschaden). Vielen Dank auch an Familie Brühl, bei der Lily ein wunderbares cairngerechtes Leben führen darf, für den schönen Nachmittag.



Und das ist Finn, den wir früher Pünktchen genannt haben. Leider wohnt er so weit von uns entfernt, dass wir ihn vorerst nicht besuchen können. Vielleicht ergibt es sich ja mal... Wir haben aber viele schöne Fotos von Finn und seinem großen Freund Balou bekommen (naja, inzwischen sind die beiden wahrscheinlich sogar gleich groß :o)). Auch Finn hat es bei seiner neuen Besitzerin gut getroffen - ein toller Kumpel zum Spielen ist immer da und dann darf er auch noch regelmäßig mit auf den Reiterhof und dort und in der Hundeschule gibt es ebenfalls eine Menge Spielkameraden. Auf dem Foto sieht Finn übrigens seiner Mama unglaublich ähnlich. Genau den Gesichtsausdruck kenne ich von meiner Faye <3.



Und dann ist da natürlich noch unser "Silvester-Scotty" von der Startseite. Über diese Fotos haben wir uns ganz besonders gefreut. Von unseren Hunden gibt es zwar eine Menge Weihnachtsbilder, aber so ein "Party-Animal" haben wir bisher noch nicht in der Fotosammlung. Schade, dass Silvester so schnell vorbei ist - aber ich glaube, dieses Bild bleibt trotzdem noch eine ganze Weile auf der Startseite. Vielen, vielen Dank dafür an Familie Seefeld. Auch bei Scotty zuhause waren wir schon und bald kommt er uns einmal wieder besuchen - dann wird er auch seinen schönen Zauselbart los :o)und kann mal wieder ausgiebig mit seiner Mama, Tante Loona und Schwester Pearl toben. Und ich darf ihn dann endlich wieder ordentlich durchknuddeln, den Süßen!

Einer fehlt doch noch - ja, der kleine Dandelion, der inzwischen eigentlich Danny heißt, aber häufig liebevoll "Atomino" (nach einem kleinen Comicroboter)gerufen wird. Er hält seine Familie und deren Kater ordentlich auf Trab, aber sicher wird auch er bald ein wenig ruhiger und vernünftiger werden. Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf den Besuch bei ihm, der für Januar geplant ist. Ich habe mir fest vorgenommen, diesmal nicht wieder die Kamera zu vergessen, wie bei den anderen. Dann gibt es auch von Danny bald ein neues Bild auf dieser Seite.

Zum Schluss sind hier noch ein paar Bilder von Pearl beim heldenhaften Kampf gegen die (Plüsch-)Rattenplage:







Erlegt!


An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal sehr herzlich für all die schönen Weihnachtskarten und -mails bedanken und allen unseren Cairnkindern und deren Besitzern, sowie allen Besuchern unserer Homepage ein gutes, gesundes und zufriedenes neues Jahr wünschen

Josha


Ein gemütliches Plätzchen an der Sonne hat sich Josha, Finnegans Celtic Ray da ausgesucht. Heute vor einem Jahr noch so winzig, dass er auf eine Hand passte, ist er inzwischen ein hübscher und sehr liebenswürdiger Jungrüde geworden. Hier noch ein weiteres Bild, auf dem man die Ähnlichkeit mit Mama Loona und seinen Brüdern Carlo und Nobby gut erkennen kann.


Vielen Dank,liebe Frau Hanspach, für die schönen Fotos und die Weihnachtsgrüße. Wir wünschen Ihnen, Ihrer Familie und natürlich Josha ebenfalls ein schönes Weihnachtsfest, einen ruhigen Jahreswechsel und alles Gute für das kommende Jahr.

Ausstellungs-News


Es ist schon wieder ein paar Wochen her, aber das müssen wir unbedingt noch nachtragen. Bei der Ausstellung der KfT-OG Burgdorfer Land wurde Finnegans Celtic Carlo zum ersten Mal in der Jugendklasse ausgestellt. Da ich selbst als Ausstellungsleiterin keinen Hund vorführen und auch sonst bei Carlos Präsentation nicht helfen durfte, kam auch Alexander, Carlos Besitzer, zu seiner Ausstellungspremiere.Und die beiden haben das einfach toll gemacht! Man merkte, wie gut sie harmonieren und Carlo zeigte sich von der ungewohnten Umgebung in der lauten Messehalle ganz unbeeindruckt. Für diese tolle Leistung erhielt unser kleiner Celtic-Boy sein erstes Jugend-CAC vom Zuchtrichter Herrn Himmrich und durfte mit einer Siegerschleife nach Hause gehen.

Vielen Dank, Sylvia, Bernd und Alexander, dass Ihr dies möglich gemacht habt und ein besonderes Dankeschön an Christiane Wentzel, die für die korrekte Ausstellungsfrisur gesorgt und dann auch
noch das passende Foto gemacht hat.

Die Celtic-Jungs - ganz groß
Papa Leo und Sohn Carlo


In der Zeit der Welpenabgabe bleibt immer wenig Zeit, die Homepage aktuell zu halten, ich versuche mal, an diesem Wochenende alles nachzuholen. Neue Welpen sind auch immer ein schöner Grund, die Besitzer unserer anderen Finnegans-Kinder einzuladen. Und so gab es unter anderem auch ein Wiedersehen mit den C-Jungs. Carlo war ja schon vor einiger Zeit bei uns und weil er uns so besonders gut gefällt, haben wir Familie Zapf gebeten, uns zur Cairn-Spezial Ausstellung nach Ahlen zu begleiten. Dort hat Carlo seinen Papa Leo kennengelernt und wir haben dieses tolle Vater-Sohn-Foto bekommen! Leo sah natürlich wunderschön aus aber Carlo ist auf dem besten Weg, es seinem Papa gleichzutun. Es fehlen nur noch ein paar Haare :-). Mit Hilfe von Christiane Wentzel haben wir aber auch ein schicke Kurzhaar-Showfrisur hinbekommen und im Ring hat sich Carlo temperamentvoll und fröhlich gezeigt. Trotz gewisser Abstriche in der "B-Note" (ein bisschen müssen wir uns noch zusammenraufen und uns über die Richtung, in die gelaufen werden soll einig werden) Konnte Carlo den finnischen Zuchtrichter überzeugen und wurde mit der Formwertnote "vielversprechend" und dem ersten Platz in der Jüngenstenklasse belohnt. Wir sind sehr stolz auf unseren tollen Nachwuchs und bedanken uns bei seinen Besitzern, die trotz der "Affenhitze" und der doch ganz ordentlichen Entfernung an der Ausstellung teilgenommen haben. Vielleicht gibt es ja eine Wiederholung in der Jugendklasse.

Vorbereitung auf die Showpremiere


Auch Carlos Bruder Josha hat uns vor kurzem besucht - auch er ist ein besonders hübscher Jungrüde geworden und vor allem ein sehr lieber Kerl. Nach anfänglicher Skepsis hat er festgestellt, dass man mit den Welpen prima spielen kann und es wurde ordentlich getobt. Zeit für einen schönen Spaziergang mit der ganzen Finnegans-Meute war auch noch, bevor es wieder auf die Heimreise ging. Wir haben uns sehr über das Wiedersehen gefreut und hoffen, dass es nicht der letzte Besuch war.

Josha


Nobby haben wir natürlich auch schon öfter wiedergesehen, er wohnt schließlich in der Nachbarschaft. Wie das dann so ist - ein aktuelles Foto gibt es noch nicht - dass müssen wir dringend demnächst nachholen.

Große Schwester


Da staunen die kleinen Geschwister - traut sich doch ihre große Schwester Nelly nicht nur mit den Pfoten ins Wasser, sondern stürzt sich begeistert hinein in den Teich. Die Zwerge waren ziemlich begeister von ihrem Besuch. Nach anfänglicher Skepsis fand dann auch Nelly (Finnegans Brown Sugar) Gefallen an ihren kleinen Brüdern und Schwestern und es wurde ordentlich im Garten herumgetobt. Liebe Grüße nach Meine - es war ein schöner Nachmittag mit Euch!



Spielkameraden

Wer bist Du?

Heute waren unsere Freunde Irmhild und Raimund mit ihren Cairns bei uns zu Gast und mit dabei war ihre "Jüngste" Qumaira des Deux Compagnons. Ein "gro0es Mädchen" und sechs kleine Wichte - das müsste eigentlich gehen, dachten wir und haben es mal ohne Gitter versucht. Ein voller Erfolg, wie man sieht

Kontaktaufnahme



Wir mögen uns!


Die Süße ist übrigens eine Halbschwester von unserer Loona und sie ist ein typischer Cairn - selbstbewusst, lustig, freundlich und ohne jegliche Berührungsängste. Die sieben Zwerge hatten eine Menge Spaß miteinander und waren garnicht einverstanden, wenn wir Menschen sie in bester Absicht immer wieder einmal getrennt haben, weil das Getobe unserer Meinung nach zu wild wurde.

Es war eim toller Tag mit insgeamt 16 (!) gro0en und kleinen Cairns. So könnte ich einen ganzen Urlaub verbringen, es macht einfach ganz viel Freude, den Hunden zuzuschauen. Danke Euch für den Besuch und spätestens beim nächsten Wurf gibt´s bestimmt wieder eine Einladung.

Noch mehr Besuch

Das war ja mal wieder ein aufregendes Erlebnis für die Welpen. Gestern hat uns ein Teil der Glenmore´s Meute besucht,sozusagen ein Kindergartenausflug :o) Christianes Welpen sind drei Wochen älter als unsere und waren für die sechs total interessant. Allerdings durften sie sich nur durch das Gitter beschnuppern, die Besucher waren doch ein bisschen groß und es hätte beim gemeinsamen Toben bestimmt Geschrei und blaue Flecken gegeben.


Die kleinen Verwandten unseres C-Wurfes (ihr Papa ist ebenfalls Glenmore´s Leo Loudmouth) sind unglaublich süß - am liebsten hätte ich sie alle gleich dabehalten.


Faye wäre damit einverstanden gewesen, sie hat die Fünf gleich adoptiert.



Carlo schaut vorbei

Heute hat uns Carlo, inzwischen 7 Monate alt, besucht und hat Bekanntschaft mit dem neuen Nachwuchs gemacht. Leider waren die Kleinen zwar sehr interessiert an ihm, so lange das Gitter dazwischen war, aber so ganz aus der Nähe fand Muffin den Halbstarken doch etwas unheimlich. Sehr zu Carlos Enttäuschung war er nicht zum Mitspielen zu bewegen. Carlo hat sehr viel Ähnlichkeit mit seinem Papa Leo und das Wiedersehen hat uns noch einmal bestätigt, was für eine tolle Verpaarung uns da gelungen ist. Carlo ist zwar noch ein richtiger Schlacks, aber er hat ein traumhaftes Gangwerk und man kann bereits erkennen, was für ein schöner erwachsener Rüde einmal aus ihm werden wird. Vor allem aber freut uns, dass seine Besitzer so zufrieden mit ihrem kleinen Wildfang sind - das ist schließlich das Allerwichtigste!

Fünf Wochen alt


Wieder einmal wundern wir uns, wie schnell die Zeit mit unseren kleinen Cairnzwergen vergeht. Morgen werden sie schon fünf Wochen alt. Viel Neues haben sie in den vergangenen Tagen kennen gelernt: Es gibt jetzt mehr feste Nahrung als Milch bei Mama und mit den ersten Zähnchen lässt sich das Welpenfutter prima kauen (meine Zehen auch, aua!). Der Umzug ins Esszimmer hat stattgefunden, dort gibt es viele neue Spielsachen zu entdecken und vor allem sind die "Großen" jetzt immer dabei. Und trotz des ziemlich durchwachsenen Wetters können die Kleinen jeden Tag ein paar Stunden im Garten verbringen, wo es ebenfalls soooo viel Spannendes zu shen und zu erleben gibt. Da ist man dann hinterher ganz müde und Frauchen kann endlich mal alle zusammen auf ein Bild (oder zwei) kriegen. Oben sind unsere drei Jungs Dandy - leider nur die Kehrseite - Pünktchen und Krümel zu sehen, von denen zwei noch auf der Suche nach dem passenden Zuhause bei netten terrierbegeisterten Menschen sind. Auf dem Bild unten haben sich die beiden Mädchen Lily und Pearl mit einem gaaanz müden Muffin zusammengekuschelt. Muffin freut sich schon sehr auf seinen Besuch am Wochenende :o)


Post von Peanut


Peanut hat uns nach seinem Besuch letzte Woche geschrieben und noch ein paar Fotos von sich und seinem besten Freund geschickt. Da diese Bilder im Gegensatz zu meinen nicht überbelichtet sind, sieht man auch mehr von seinen schönen Farben - er ist nämlich nicht grau, sondern weizenfarben gestromt und dabei richtig schön "bunt". Und hier ist sein Brief:

Liebe Famile Keilau,

ich habe mich sehr über meinen Besuch bei Euch gefreut. Nun möchte Euch auch meinen Freund Robin vorstellen. Ihr glaubt ja gar nicht was der so anstellt, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Beim Begrüßen rumsen immer unsere Köpfe zusammen.Dass ich dann an seinem Hinterteil schnupper nimmt er mir inswischen auch nicht mehr übel. Ab und zu krault er mir den Bart ;-)

Liebe Grüße
Peanut

Vielen Dank, lieber Peanie. Wir versprechen, Dich auch bald einmal zu besuchen und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Dir, Deiner Familie und Deinen vielen vierbeinigen Freunden!

Besuch von Peanut

Gestern hatten Peanuts (Finnegans Bugsy Malone) Besitzer in Hannover zu tun und nutzten die Gelegenheit zu einem kurzen Besuch bei uns. Wir haben uns sehr gefreut, Peanie wiederzushen. Er hat sich zu einem sehr hübschen und vor allem sehr freundlichen jungen Mann entwickelt. Leider hatten unsere Hunde nicht so viel Lust, ausgiebig mit ihm zu toben, es war wohl zu warm. Die neuen Halbgeschwister sind auch noch viel zu klein zum Spielen. Aber Peanut hatte auch so ordentlich zu tun, seine "Kinderstube" wieder zu entdecken. Das Wasser aus dem Brunnen schmeckt offensichtlioch immer noch am Besten.



Liebe Familie Wagschal, vielen Dank für den Besuch. Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung.

Neues von den Celtics

Ziemlich geschafft und auch noch nicht ganz fertig getrimmt - richtig glücklich schaut Nobby hier nicht aus der Wäsche. Der Tag fing so gut an, mit einem langen Spaziergang mit Mama, Flynn und Ciara (Faye muss ja noch Babys hüten) und Herumtoben in unserem Garten. Aber dann gings auf den Trimmtisch und das hat Herrn Nobbs gar nicht gefallen. Er hat schon einen ziemlichen Dickkopf und auch ganz schön viel Durchhaltevermögen, wenn es gilt, der unbeliebten Zuppelei zu entkommen. Mit Geduld und Spucke haben wir das Welpenfell aber herunterbekommen und darunter kam ein wirklich hübscher Kerl zum Vorschein. Und was das Wichtigste ist: Er hat mir die Zupfaktion nicht übelgenommen, sondern war gleich wieder freundlich und fröhlich, nachdem alle vier Pfoten zurück auf dem Fußboden waren.

Von Carlo haben wir gestern schöne Fotos bekommen, wie man sieht, steht der Trimmtermin auch bei ihm kurz bevor. Aber ist er nicht süß mit seinem nassen Wuschelpelz?



Die drei Celtics sind eine gelungene Mischung aus Leo und Loona - beide erkennen wir in ihnen wieder und wir sind sehr stolz auf diesen tollen Wurf. Hier haben sich unsere Erwartungen wirklich mehr als erfüllt.


Und hier ist auch schon das neueste Foto von Carlo - die "Matte" ist ab! Vielen Dank an Lilo Hausmann, die Carlo so toll getrimmt hat (da muss ich bei Nobby aber noch ordentlich nacharbeiten!) und ganz herzlichen Dank an Familie Zapf für die Bilder - und keine Bange, die Ohren sind jetzt ausgewachsen, der Kopf aber noch nicht - schauen Sie mal bei den Fotos von Loonas Bruder Moritz nach, der in diesem Alter den Beinamen "Ohrenbär" trug :o). Übrigens sehen sich Moritz und Carlo sowieso sehr, sehr ähnlich.


Soeben eingetroffen...


Heute sind unsere D-Kinder angekommen. Nach einer etwas unruhigen Nacht hat Faye heute Mittag dann doch in relativ kurzer Zeit ihre sechs Babys völlig ohne Probleme zur Welt gebracht. Die vier Rüden und zwei Hündinnen sind allesamt - wie sollte es auch anders sein - gestromt in verschiedenen Farbschattierungen und sie sind, obwohl erst ein paar Stunden alt, schon sehr lebhaft und unternehmungslustig. Nachdem sie sich an Mamas Milchbar gestärkt haben, krabbeln sie eifrig aufeinander herum, um den gemütlichsten Platz für ein kleines Erholungsschläfchen zu ergattern. Dabei geht es ganz ruhig, ohne großes Gemecker und Gemaunze zu, nur wenn die Mama eine Ganzkörperwäsche für nötig hält, wird ein bisschen protestiert. Wir grüßen ganz herzlich den stolzen Papa der Kleinen und seine Besitzerin Ilona Bretschneider, Kennel Cairn-Ladys". Das hat DJ prima hingekriegt!

Loona gratuliert

...ihren Geschwistern zum vierten Geburtstag. Wir wünschen Pepper, Rosinchen, Moritz und Yoschie und ihren Besitzern ebenfalls alles Gute und hoffen, den einen oder anderen von ihnen bald einmal wieder zu sehen.

Faye bekommt bald Welpen


Hallo, ihr da drinnen..... In letzter Zeit scheint sich Faye immer mal wieder zu wundern, warum es in ihrem Bauch so rumort. Der Ultraschall hat bestätigt, dass unsere Reise nach Brandenburg im April erfolgreich war und inzwischen sieht man auch sehr deutlich, dass es gar nicht mehr lange dauern wird. Mitte Juni werden unsere D-Kinder zur Welt kommen. Hier noch ein Bild vom Papa:



Cairn Lady´s Who´s There Win, genannt DJ. Dj ist bereits 12 1/2 Jahre alt und das beste Beispiel dafür, dass der Cairn auch in fortgeschrittenem Alter noch fit, gesund und natürlich absolut gutaussehend und charmant ( :o)) ist. Auch die Annahme, dass ältere Rüden nur kleine Würfe bringen, wird hier widerlegt - fünf Welpen hat unsere Tierärztin gezählt und wir hoffen, dass sie alle gesund und munter bei uns ankommen

Unsere Jungs werden groß...

Finnegans Celtic Carlo

In der nächsten Woche werden Carlo, Josha und Nobby schon vier Monate alt. Von Familie Zapf haben wir tolle Fotos von Carlo bekommen. Wir finden, er ist eine sehr gelungene Mischung aus Mama und Papa. Am meisten freut uns aber, dass er trotz seines Temperamentes ein richtig netter kleiner Kerl ist und seine neuen Besitzer so zufrieden mit ihm sind.

Vor ein paar Tagen haben wir zusammen mit Loona Josha in der Nähe von Pinneberg besucht. Die Freude über das Wiedersehen war auf beiden Seiten riesengroß, auch wenn Loona ihrem Sohn erstmal seinen Kauknochen geklaut hat. Auch Josha hat sich in seinem neuen Zuhause prima eingelebt. Er hat sehr viel Ähnlichkeit mit Loona in dem Alter und ist einfach nur süß (und hübsch sowieso).


Finnegans Celtic Ray und Mama


Nobby hat uns vor kurzem ebenfalls besucht. Leider gibt es (noch) keine Fotos, aber das holen wir bald nach.

Viele Grüße an die neuen "Eltern" unserer C-Kinder. wir freuen uns, dass es die Jungs so gut getroffen haben und wünschen allen frohe Ostern und weiter viel Spaß miteinander.

Happy Birthday, Flynn


Heute vor 10 Jahren bekamen wir Nachricht von Aenne und Peter, den Züchtern der Marienburg-Cairns, dass endlich unser sehnlich erwarteter Zweithund geboren worden ist - wenn es denn auch ein Rüde sein dürfe, denn die "bestellte" Hündin war nicht dabei. Was für ein Glück, dass wir uns dann ziemlich schnell entschlossen haben, einen der kleinen Jungs aus dem F-Wurf zu adoptieren. Flynn hat uns endgültig mit dem Cairn-Virus infiziert und ihm verdanken wir unsere ersten Ausstellungserfahrungen und den Wunsch, diese wunderbare Rasse slbst zu züchten.

Danke, mein Großer, für 10 wunderschöne Jahre und hoffentlich werden noch viele, viele Jahre folgen. Liebe Grüße an Aenne und Peter und Flynns Wurfschwester Lissy sowie alle Flynn-Kinder und -Enkel!!!!

Gut angekommen



.. in seinem neuen Zuhause ist unser kleiner Josha und wir haben schon die ersten Bilder bekommen. Darüber haben wir uns sehr gefreut, vielen Dank! Offensichtlich hat die lange Fahrt Josha nicht den Appetit verschlagen :-). Und ist das nicht ein toller Napf?

Auch von Carlos Familie haben wir nur positive Rückmeldungen bekommen, anscheinend fühlt er sich dort schon ganz heimisch und vermisst uns garnicht. So soll das auch sein.

Nobby hat sich hier inzwischen als sehr pflegeleicht erwiesen. Er ist vollständig in unser kleines Cairnrudel integriert und macht uns viel Freude. Da er bei uns in der Nähe bleiben wird, können wir mit ihm bereits sein zukünftiges "Gassirevier" erkunden und er läuft schon ganz prima an der Leine.

Viele Grüße nach Sarstedt und Kummerfeld!!!

Besuch von Buffy

Auch der C-Wurf musste selbstverständlich von Tante Buffy in Augenschein genommen werden. Am Mittwoch hat uns Buffy mit ihrer Familie besucht. Die Hundekinder fanden das natürlich total spannend und Buffy hat sich geduldig jeden Blödsinn gefallen lassen.

Sechseinhalb Wochen

Sind sie nicht hübsch? Spirit und Carlo haben etwas Spannendes in Nachbars Garten entdeckt und zeigen sich fast schon in "Showpose" :o)

Wo ein Wille ist....

findet sich trotz Gedränge immer noch ein Platz an der Milchbar. Notfalls mogelt man sich,so wie Josha hier, halt von oben ´rein. Loona mag es eigentlich nicht mehr so gern, wenn die kleine Rasselbande an ihren Zitzen hängt. Schließlich haben die Jungs schon ganz schön viele spitze Zähne. Da muss man jede Gelegenheit nutzen, wenn Mama mal still hält. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie das eigentlich mit mehr als drei Welpen in diesem Alter ging - hier scheint jedenfalls kein Platz mehr frei zu sein :o)


Während Mama schon mal grantig wird, wenn man sie zu sehr belästigt, lässt Faye sich von den Zwergen klaglos alles gefallen. Zur Not sucht sie halt das Weite.


Die überschwängliche Begeisterung für den Nachwuchs hat zum Glück etwas nachgelassen, so dass man jetzt auch gemeinsam spielen kann.




Danke!!!


Heute möchten wir uns bei allen Freunden und Bekannten für die guten Wünsche zu Weihnachten und Neujahr bedanken, die uns per Post und E-Mail erreichten. Es waren wunderschöne Karten und Fotos und zwei der Bilder möchten wir hier zeigen.

Es handelt sich um zwei Kinder von Flynn aus den Zwingern "MacGefferts" und "Of Red Stone", nämlich oben MacGefferts "Neal The Diamond", genannt Neal und unten "Donovan Of Red Stone", der auf den Namen Fynn hört. Wir freuen uns ganz besonders, dass wir ab und zu von Flynns Kindern hören und sind ziemlich stolz darauf, dass uns soviel Positives von ihnen berichtet wird. Liebe Frau Stadtlich-Meyer und liebe Frau Kegelmann - ein ganz dickes Dankeschön dafür!!!


Neues Jahr, neues Kinderzimmer


Unser Hunde haben die Silvesternacht gut überstanden, nur Ciara fand die Knallerei wieder einmal echt ätzend und hat den Abend sorgfältig versteckt unter dem Weihnachtsbaum verbracht. Die Babys und ihre Mama hat der Lärm von draußen zum Glück überhaupt nicht gestört. Vorsichtshalber bin ich zwar die erste halbe Stunde des neuen Jahres bei ihnen geblieben, aber nötig war das eigentlich nicht. Die Herrschaften haben das ganze Spektakel verschlafen.

Den freien Tag heute haben wir genutzt, um den großen Welpenauslauf aufzubauen. Noch kommen die Kleinen zwar nicht aus der Wurfkiste herausgekrabbelt, aber in den nächsten Tagen werden sie sicher schon einmal die nähere Umgebung erkunden wollen. Da wollen wir lieber sicher gehen, dass uns keiner die Treppe herunterkullert. Die Tür zum Welpenzimmer ist im Moment immer offen, weil Loona ständig zwischen Wohn- und "Kinder"zimmer hin- und her pendelt.

Und wieder eine Woche älter


Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell Welpen wachsen, aber diese drei Zwerge sind besonders gut im Futter. Gerade erst zwei Wochen alt, haben sie ihre Geburtsgewichte mehr als verdreifacht - Loona versorgt sie wirklich toll und nur ganz selten hört man aus der Welpenkiste etwas anderes als zufriedenes Schmatzen und ein leises, friedliches Maunzen. Während bei den vorigen Würfen immer mal wieder jemand am Meckern war, "schimpfen" die C-Kinder nur, wenn man solche gemeinen Sache wie Wiegen oder Krallen schneiden mit Ihnen macht. Kuscheln mit Mama oder auch mit uns Menschen finden sie dagegen toll. Hoffentlich bleiben sie so ruhig und ausgeglichen...

Da sind sie endlich...


... unsere drei C-Kinder. Heute Nacht geboren, alles Jungs, gesund, gestromt (das ist bei uns wohl Standard) und immer hungrig. Eifrig nuckeln die drei an Mamas Michbar, um dann wieder für eine Weile den anderen wichtigen Beschäftigungen eines so kleinen Welpen nachzugehen: schlafen und wachsen. Nach kurzer Erholungsphase geht es Loona wieder prima - die Geburt war leider sehr anstrengend für die kleine Maus. Frauchen muss nach zwei Nachtschichten hintereinander erstmal ordentlich Schlaf aufholen, aber wir sind sehr glücklich und freuen uns auf eine schöne Zeit mit den Welpen.


Loona wird Mama


Unser diesjähriges Weihnachtsgeschenk ist schon unterwegs: Loona erwartet zum dritten Advent Welpen.

Seit ein paar Tagen ist sie, nachdem wir zunächst schon befürchtet hatten, dass es auch dieses Mal nicht geklappt hat, wie ausgewechselt. Typische Ganztagesbeschäftigung: siehe Foto... Der Garten interessiert sie nicht mehr, beim Spazieren gehen läuft sie brav bei Fuß und selbst das Mäuse ausbuddeln im Feld ist ja viiiel zu anstrengend. Dafür ist der Bedarf an Streicheleinheiten immens gestiegen und wird natürlich von uns allen gern erfüllt.

Vater unseres C-Wurfes ist Glenmores Leo Loudmouth, ein noch ganz junger, heller Rüde. Leo und Loona haben sich beim Cairn Spezial auf dem Possen kennen gelernt, wo wir uns mit seiner Züchterin und Besitzerin Christiane und ihren Hunden einen Bungalow geteilt haben. Loona ist durchaus wählerisch in Bezug auf die zum Decken in Frage kommenden Rüden, aber Leo fand sie sehr sympathisch und so gab es im Oktober eine erfolgreiche Hundehochzeit. Nun freuen wir uns auf einen kunterbunten Wurf, denn hinsichtlich der Fellfarben der Welpen ist alles möglich:o)


Freunde


Toll, wenn man mit so einem großen Beschützer die Welt erobern kann. Die Flynn-Kinder von der Wilden Eiche sind nun schon alt genug, um unter Aufsicht von ihrer Mamas und Irish Setter Camillo die ersten Ausflüge zu unternehmen. Und wie man sieht, ist so eine großer Kumpel ein prima Spielkamerad für freche kleine Cairn-Kinder.



Übrigens sind noch nicht alle von den Jungs vergeben. Wenn Sie also auf der Suche nach einem vierbeinigen Begleiter fürs Leben sind, im Süden Deutschlands wohnen oder für einen liebevoll aufgezogenen, bestens sozialisierten kleinen Cairni auch eine etwas weitere Anfahrt in Kauf nehmen, schauen Sie doch einmal bei den Cairns von der wilden Eiche vorbei!



Loona geht es derweil gut und das Bäuchlein wird immer runder. Wir freuen uns schon sehr darauf, dass es auch bei uns bald wieder Cairnwelpen gibt. Der werdende Vater Leo hat übrigens eine sehr erfolgreiche Reise in die Slowakei unternommen und ist nun slowakischer Klubjugendsieger. Mehr dazu auf der "Glenmores"-Seite


Cairnspezial - Possen 2011

Faye wurde "bestgetrimmter Cairn Terrier" - Ist das nicht ein toller Preis?


Kalt und nass und windig wars - aber trotzdem wieder schön. Wie in jedem Sommer, sind wir auch in diesem Jahr wieder zur Ausstellung der OGen Erfurt und Gotha auf den Possen gefahren, zumal dort wieder einmal das Cairn-Spezial stattfand. Es traf sich dort sozusagen "der harte Kern" - die Aussteller, die auch in den letzten Jahren immer auf dem Possen vertreten waren. Leider hatten nicht allzuviele Cairnzüchter Lust, an dieser besonderen Ausstellung teilzunehmen - schade. Wir hatten wieder einmal viel Spaß und haben zwei gemütliche und lustige Abende mit Freunden verbracht.

Ausgestellt haben wir natürlich auch. Loona war in der offenen Klasse gemeldet und konnte hinter der späteren Rassebesten und "Best in Show" (!) des Vortages, ihrer Halbschwester Deister-Cairns Que Sera, genannt Käthe, den zweiten Platz belegen. Sie hatte aber auch so gar keine Lust, den nassen Rasen zu betreten und wollte so schnell wie möglich wieder ins Zelt, wo es warm und trocken war.

Faye dagegen hat bei jedem Wetter Spaß an der Show. Wir haben sie - das musste jetzt mal sein - in der Ehrenklasse gezeigt. Diese Klasse ist den Internationalen Champions vorbehalten. Eine kleine Chance auf den Titel BOB hatten wir uns schon ausgerechnet, aber Käthe war an diesem Wochenende einfach unschlagbar und hat verdient gewonnen. Herzlichen Glückwunsch nochmal nach Pohle :o). Gewonnen haben wir aber anschließend auch - den Preis für das beste Trimming, einen lustigen Holz-Cairni. Verdient hätte ihn eigentlich Christiane, die meine Hunde mal wieder toll zurecht gemacht hat - und da sie Faye auch vorgeführt hat, konnte ich endlich einmal von draußen anschauen, wie unsere Maus im Ring aussieht. Das war toll. Eigentlich schade, dass sie schon fast alles erreicht hat und ihre Ausstellungskarriere vorerst beendet ist. Es ware eine wunderschöne Zeit!



Ausstellungspremiere hatte an diesem Wochenende unsere "Oma" Ciara! Da unsere Nachzucht wegen des schlechten Wetters nicht angereist war, sprang sie als Ersatz in der Haushundeklasse ein. Mit viel Überredung und Leberwurst aus der Tube konnte ich sie überzeugen, auch mal eine Runde im Ring zu drehen und sogar auf dem Tisch halbwegs still zu halten. Sie fand das zwar ein blöde Idee von Frauchen, hat sich aber wacker geschlagen. immerhin gabs als Gewinn eine Tüte Hundekekse und das fand sie nun wieder prima.


Zahnkontrolle - und es gab ein Kompliment für den guten Zustand des Gebisses unserer immerhin schon fast 11 1/2 Jahre alten Ciara


Viele Grüße nochmal an die Organisatoren des Cairn-Spezial. Das einzige, was nicht gestimmt hat, war das Wetter, und dafür konntet ihr ja nichts :o. Ein besonderes Dankeschön geht an Frau Birkenfeld, die die Cairnfiguren für den Rassebesten und das beste Trimming hergestellt und gestiftet hat. Der Preis hat einen Ehrenplatz in unserer Diele bekommen - wir haben uns ganz doll darüber gefreut.



Hier ist nun noch ein aktuelles Foto von Fayes und Flynns Sohn Peanut. Von diesem Hügel kann er bequem den ganzen Hof überblicken und das Federvieh beaufsichtigen. Viele Grüße und Danke für die Fotos an Familie Wagschal und Peanie!



Ausstellung in Erfurt


Eigentlich bin ich ohne große Erwartungen mit Loona zur Internationalen und Nationalen Ausstellung nach Erfurt gefahren, denn mit meinem Trimming war ich so garnicht zufrieden. Irgendwie habe ich es geschafft, Loona eine "Bauchglatze" zu verpassen und die neuen Haare wollen nicht so schnell wachsen, wie ich es mir wünsche. Aber unsere Kleine hat die miserable Frisur durch ihr tolles Showtalent wett gemacht und am Sonnabend tatsächlich das CAC gewonnen. Auf dem Foto oben sind die Gewinner (und leider auch die kurzhaarige Unterseite von Loona :o)) zu sehen: Ganz vorn der Rassebeste und Beste Veteran Raskens Rich Gold, dem man seine 9 Jahre absolut nicht anmerkt und der mit seinen Clownereien im Ring Publikum und Aussteller (und auch die Richterin) bezaubert hat. Bei den erwachsenen Rüden (Jugendrüden waren leider nicht gemeldet) gewann Mac Clouds Tequila Sunrise das CAC. Seine Schwester Mac Clouds Tears in Heaven konnte die gut besetzte Jugendklasse für sich entscheiden (sie wurde am Sonntag sogar Rassebeste!) und dann sind da noch Loona und ich....letztere total überrascht und happy.

Am Sonntag haben wir uns ein anderes Ergebnis gewünscht .. und bekommen. Wir waren nämlich mit unserer Freundin Dani zusammen nach Erfurt angereist, die für ihre Kylie gern noch eine Anwartschaft auf den Internationalen Schönheitschampion mitgenommen hätte. Das ist ihr auch gelungen und Loona hat zu unserer großen Freude an diesem Tag das Reserve-CAC gewonnen. Da Kylie bereits beide deutschen Championtitel besitzt, wird Loonas Anwartschaft aufgewertet und sie hat an diesem Wochenende die Voraussetzungen sowohl für den Klubchampion als auch für den Deutschen Champion VDH erfüllt. Mit von der Partie war auch Kylies kleine Tochter Fienchen - Mac Gefferts Queen of Magic - die mit gerade mal 9 Monaten zum ersten Mal in der jugendklasse gezeigt wurde. Mit viel Selbstbewußtsein und Fröhlichkeit hat sie diese Aufgabe hinter sich gebracht und wurde an beiden Tagen platziert. Für diese große Klasse und bei wunderschönen und fast doppelt so alten Konkurrentinnen ein toller Erfolg. Wir sind schon sehr gespannt, wie es mit der frechen kleinen Maus weitergeht.

Besondere Begleitung hatten unsere Cairndamen auf dieser Ausstellung auch - Mopsrüde Adonis mit Frauchen Sandra. Soviel Gelassenheit ist man als Terrierbesitzer garnicht gewohnt - ein total cooler Hund betrachtete da das Gewusel um ihn herum.

Es war ein tolles Wochenende und was für ein Erfolg - unser erster selbst gezüchteter Champion! Hier sind noch zwei Bilder, die die frischgebackene Titelträgerin ganz privat mit ihrer besten Freundin Faye zeigen





Sind sie nicht süß, unsere beiden Mädels?




Super-Start ins neue Jahr


Hurra - Faye darf sich nun auch bald "Internationaler Schönheitschampion" nennen. Bei der ersten Ausstellung des Jahres, der CACIB Nürnberg, gewann unsere Süße die letzte noch fehlende Anwartschaft für diesen besonderen Titel. Vier Siege auf Internationalen Ausstellungen in drei FCI-Ländern und bei mindestens drei verschiedenen Zuchtrichtern werden dafür benötigt.

Wir selbst hatten nicht so recht Lust, schon wieder auf Ausstellungstour zu gehen, aber Faye sieht im Moment wirklich toll aus und ist in Top-Haarkondition. Da traf es sich gut, dass ihre Züchterin Christiane Wentzel sich bereit erklärte, sie mit nach Nürnberg zu nehmen. Von Christiane perfekt zurechtgemacht und vorgeführt konnte unsere kleine Schwarze die Richterin aus der Schweiz überzeugen und gewann das CACIB. Liebe Christiane, vielen, vielen Dank dafür!!!

Nun hat Faye erstmal nur "Privathund" - alle Ausstellungsziele sind erfüllt und mit dem Kinderkriegen ist in diesem Jahr Loona an der Reihe. Die macht aber noch keine Anstalten, in die Hitze zu kommen und versucht sich auf der Jagd nach den Spatzen im Vorgarten lieber als Flughund:



Nachdem der viele Schnee endlich weg ist - selbst unseren Cairnis hats am Ende gereicht, bei jedem Spaziergang bis zum Bauch darin zu verschwinden - müssen auch die alten Spielplätze am Wegesrand wieder neu entdeckt werden - z. B kann der Holzstapel endlich wieder erklettert werden. Fast ganz oben scheint es Loona aber dann doch etwas unheimlich zu sein :o)







Nachtrag vom 2. Advent


So sieht also ein frischgebackener österreichischer Champion aus :o) Allerdings ist Faye hier nicht vom Ausstellungsstress völlig k.o., sondern vom Herumtoben im Schnee.

Trotz Schneechaos auf den Autobahnen haben wir uns am letzten Wochenende auf den Weg nach Oberösterreich gemacht, um an der Doppelausstellung in Wels teilzunehmen. Begleitet wurden unsere Damen diesmal von Leavenworth Lucky Seven. Mit Lucky als perfektem männlichen Geleitschutz haben Faye und Loona ausgiebig die tief verschneiten Wege im schönen Kremsmünster erkundet



Besonders interessant war es anscheinend unter der Schneedecke:



Bernd und ich konnten uns anschließend an einer der weihnachtlich geschmückten Punschbuden im Ort aufwärmen, dort gab es sogar - wohl eigentlich gegen kalte Füße bei Zweibeinern gedachte - Isomatten, so dass wir für unsere drei Schneemonster derweil keine kalten Hinterteile befürchten mussten.

Mit Lucky unterwegs zu sein, hat uns viel Freude gemacht, er ist so ein lieber und unkomplizierter Kerl. Hier ist nochmal ein Portrait von ihm mit eingefrorenem Bart



Ach ja, Ausstellung war natürlich auch noch und die Konkurrenz war zwar nicht so zahlreich, aber dafür hochkarätig. Mit Lucky, der sich einfach toll gezeigt hat, konnte ich an beiden Tagen das Reserve-CACIB erringen, Loona wurde jeweils mit V3 bewertet und Faye gewann Samstag das CACA und Sonntag CACA und Res.CACIB. Für sie können wir nun den österreichischen Champion und damit den dritten Championtitel in diesem Jahr beantragen!

Schade, dass das Wochenende so schnell vorbei ging, wir wären gern noch länger geblieben. Schöne Grüße an unsere Ausstellerkolleginnen aus der Schweiz, die an beiden Tagen jeweils die CACIB-Gewinner gestellt haben. Es hat Spaß gemacht mit Euch.

Einmal entfusseln bitte....
In dieser Woche hatte Finnegans Brown Sugar, die kleine Nellie, ihren zweiten Trimmtermin. Das letzte Welpenhaar sollte nun ausgezupft werden. Hier ist Nellie vor und nach dem Trimmen zu sehen:




Kaum zu glauben, wieviele Haare auf so einem kleinen Cairn Terrier sein können ;o). Da habe ich nun so viel herausgezogen und immer noch ist sie (zum Glück) warm genug angezogen für das winterliche Wetter. Unter dem vielen Welpenwuschelhaar ist jetzt aber ein richtiges und natürlich supersüßes Cairnimädchen zum Vorschein gekommen - und sie hat die ganze Aktion sehr lieb und geduldig über sich ergehen lassen. Kompliment an Nellies Frauchen - Du hast den kleinen Wirbelwind wirklich schon toll erzogen, liebe Yvonne.

Wir wünschen allen Freunden und Bekannten, besonders aber unseren Finnegans-Kindern und ihren Familien einen wunderschönen ersten Advent!

Wunderbares Wiedersehen


Gestern hatten wir ein besonders schönes Erlebnis. Zusammen mit Flynn haben wir seine Züchter, unsere Freunde Aenne und Peter, besucht. Ganz in der Nähe ihrer neuen Wohnung lebt Flynns Mama, Deister-Cairns Norma-Jean (Gina). Zusammen mit ihrem Frauchen hat Gina kurz hereingeschaut und konnte ihre beiden Kinder Lizzy und Flynn begrüßen. 14 Jahre ist die kleine "Mause" inzwischen alt. Zwar hört sie nicht mehr ganz so gut, aber sonst ist sie ganz gesund und sooo süß! Wir haben uns so über diese Begegnung nach vielen Jahren gefreut und wünschen Gina und ihrer Besitzerin noch eine lange und schöne gemeinsame Zeit. Vielleicht sehen wir uns ja bald einmal wieder...


Neue Bilder von Peanut


Peanuts Familie hat uns wieder einmal neue Fotos geschickt - ist er nicht groß (und hübsch :o)) geworden? Wir freuen uns immer sehr, wenn wir von unseren "Kindern" hören und möchten uns bei Familie Wagschal sehr herzlich bedanken.


Kaum zu glauben


.. wie sich Klein-Nellie verändert hat! Als Sie bei uns ausgezogen ist, war sie ein kleines, beinahe schwarzes Fellknäuel und nun, nach dem ersten Trimmtermin, sehen wir eine sehr hübsche und ziemlich helle junge Cairndame. Schauen Sie doch mal auf den vorigen Eintrag, das Bild ist gerade mal 3 Monate alt. Was die Farben angeht, sind Cairns eben immer kleine Überraschungspakete :o). Abgesehen vom Fell ist Nellie aber ganz "die Alte" geblieben, frech und unbekümmert und manchmal ein bisschen dickköpfig. Wir freuen uns sehr über den guten Kontakt zu Nellies Familie. Bei unserem Besuch bei ihr zuhause haben wir festgestellt, dass Nellie dort das absolute Super-Duper-Sommer-Cairn-Spielzeug im Garten hat:



Mama Faye war allerdings nicht so begeistert über die Freiluftdusche. Das Seehund-Gen haben die B-Kinder wohl nur vom Papa.

Mehr Neuigkeiten vom B-Wurf gibt es auf der Seite Aktueller Wurf

Auf ihn mit Gebrüll


...scheinen unsere Mädels beschlossen zu haben. Seit Buffy für einige Zeit unsere Damenriege verstärkt, hat Flynn keine Chance mehr gegen die Übermacht der "Weiber". Seine vier Söhne sind da noch keine rechte Hilfe, sondern gehen bei so vielen Erzieherinnen auch lieber in volle Deckung :o).



Der Nachwuchs ist jetzt schon richtig groß geworden, und nur unser Cookie läuft noch mit Schlappohren herum. Auf dem Foto unten sind Nellie, Peanut und Cookie zu sehen. Zwei von den Jungs sind übrigens noch auf der Suche nach einem liebevollen neuen Zuhause


Herzlichen Glückwunsch

Ciara und Loona


....nachträglich zum Geburtstag, Rosinchen, Pepper, Moritz und Yoschi! Der A-Wurf ist am Freitag zwei Jahre alt geworden und wir kommen leider erst heute zum Gratulieren. Von Rosinchen haben wir hübsche Bilder bekommen (die leider ein bisschen klein für die Homepage sind). Pepper ist nun eine richtige Amerikanerin geworden, sie ist endgültig in die USA umgezogen. Über Yoschi haben wir ja letzte Woche schon berichtet und Moritz sehen wir am Freitag wieder - darauf freuen wir uns schon. Loona hat ihren Geburtstag mit einem besonders leckeren Frühstück gefeiert und genießt nun, da ich ein paar Tage Urlaub habe, extra lange Spaziergänge.

Wir freuen uns, dass alle A-Kinder gesund und munter und ihre Besitzer mit ihnen zufrieden sind. Unsere ersten Cairn-Kinder werden für uns immer etwas besonderes bleiben.

6 1/2 Wochen alt

Vater, Mutter und fünf Kinder


Ganz schön groß sind sie geworden, unsere Cairnzwerge und sehr unternehmungslustig. Das ist jetzt das schönste Alter und wir wünschen uns oft, dass diese schöne Zeit noch viel länger dauert. Den ganzen Tag lang könnte man zuschauen, wie die Kleinen die Welt erobern. Sie lernen jetzt unheimlich viel, besonders den Umgang mit den erwachsenen Hunden.


Papa ist nach wie vor der Tollste

Und wir lernen, dass kleine freche Cairnkinder nicht gleich gefressen werden, auch wenn es sich manchmal fast so anhört :o)


Loona bei der Kindererziehung

Die Katze ist faszinierend, aber auch ein bisschen unheimlich. Sie benimmt sich so ganz anders als die Hundefamilie


Minnie und Peanut

Der Lieblingsplatz der Rasselbande ist jetzt der Gartenteich. Im Gegensatz zu unseren A-Kindern sind sie überhaupt nicht wasserscheu und planschen drinnen im Wassernapf und draußen am Teich herum


Davey, Shadow und Cookie

Da stehen aber auch interessante Gestalten herum


Shadow bewundert einen besonders langbeinigen Vogel

Man kann prima in der Sonne liegen


.. und relaxt anschließend ein bisschen

und sich erstklassig verstecken!



Cookie im Schilfdickicht



Yoschi zu Besuch


Am Wochenende hatten wir besonders lieben Besuch aus Brandenburg. Finnegans Aladin Sane, Yoschi, und seine Familie haben den weiten Weg auf sich genommen, um den neuen Finnegans-Nachwuchs anzuschauen. Wir sind total begeistert, wie toll sich Yoschi entwickelt hat, er ist ein ausgesprochen hübscher Kerl geworden. Kompliment noch mal an sein Frauchen Benita, die ihn selbst trimmt. Da konnte ich meine Trimmutensilien gleich wieder wegpacken und mich ganz aufs Kaffetrinken und Klönen konzentrieren.



Noch besser als die Optik hat uns Yoschis Wesen gefallen. Er ist wirklich ein lieber und absolut verträglicher Kerl und hat sich ohne zu brummen von den Zwergen auf der Nase herumtanzen lassen.



Für die Damenwelt kann er sich allerdings sehr begeistern. Loona ist zur Zeit läufig. Flynn fand sie noch nicht so besonders interessant, aber Yoschi - Schwester hin oder her - war doch mächig aufgeregt. Und auch die junge Mutter roch für ihn sehr verwirrend und wurde heftig umworben. Deshalb musste der arme Yoschi ab und zu an die Leine, aber auch angeleint war er ein prima Spielkamerad für die Welpen.



Nähere Kontakte zwischen den Wurfgeschwistern konnten leider nur unter strenger Aufsicht stattfinden :o)



Liebe Benita, lieber Ecki: es war ein wunderbarer Sonnabendnachmittag mit Euch und wir hoffen auf viele Wiederholungen!

Nachzutragen vom Wochenende bleibt noch das Ergebnis der Ausstellung am Sonntag in Düren. Loona startete erstmals in der offenen Klasse und konnte sich gegen ihre sehr hübsche Konkurrentin behaupten. Das CAC gewann dann ihre jüngere Halbschwester Camster Cairns Ovations For Ella, genannt Mücke. Die kleine Maus präsentierte sich trotz "Affenhitze" und Holperrasen wirklich beeindruckend und wurde später auch Rassebeste. Herzlichen Glückwunsch, Annette, den Erfolg habt Ihr Euch wirklich verdient!

Hurra, es hat geschneit...


Unsere Cairns sind immer total begeistert, wenn Schnee gefallen ist und überhaupt nicht mehr ins Haus zu bekommen. Gar nicht so einfach, alle aufs Foto zu kriegen, aber ein paar Bilder sind mir doch gelungen und hier sind sie also:



Der Wuschelball im Vordergrund ist übrigens Loona :o).Die anderen haben aber nach der Toberei auch ganz lustig ausgesehen







Jetzt fehlen zum totalen Hundeglück nur noch weiße Weihnachten und ein paar schöne Kauknochen vom Weihnachtsmann. Wenn die Pfoten zu kalt werden kann man es sich ja schließlich immer noch vorm Kaminofen gemütlich machen.



Adventsbesuch


Marienburg-Cairns Jerry hat uns wieder einmal besucht, wie man sieht, war es auch Zeit für einen Friseurtermin. Während wir mit Jerrys Herrchen und Frauchen gemütlich Kaffee getrunken haben, tobten unsere beiden kleinen Mädchen mit dem vierbeinigen Gast durch den Garten. Ein bisschen skeptisch guckt er ja auf die beiden wilden Hummeln. Aber es hat ihm doch viel Spaß gemacht und das Gerupfe an seinem Pelz hat er dann auch noch mit halbwegs guter Laune überstanden :o)

Klubsiegerschau 2009

Die Klub- und Klubjugendsieger 2009:
KJS Hjohoo´s Express Hjourself, KJS Finnegans All My Loving, KS Deister-Cairn´s Livin Doll, KS & BOB Rottriver´s Lycaste Jason


Heiko und Monika Reisser haben viele schöne Bilder von der Klubsiegerschau in Bensheim gemacht und uns erlaubt, sie für unsere Homepage zu verwenden. Dafür vielen Dank! Es war ein wunderschöner Tag und eine gelungene Ausstellung.

An dieser Stelle möchten wir einmal unseren Pattenser Nachbarn Doris und Carsten Wackerhagen gratulieren, deren Irish Terrier Hündin Fae Fairly (auch eine Faye mit Rufnamen) schon richtiger Profi im Ehrenring ist und dort auch an diesem Wochenende als Klub-Jugendsiegerin und bester IT-Junghund vertreten war. Die Dizzy`s Irish Terrier wohnen bei uns "um die Ecke", aber in letzter Zeit treffen wir uns noch häufiger im Ausland oder in weiter entfernten Teilen Deutschlands auf den Ausstellungen als in Pattensen. Also auf ein baldiges Wiedersehen in Tulln :o). Mehr über die "Dizzy`s" auf "Irish-online".

Hier folgen noch zwei weitere Fotos von den Platzierungen der Hündinnen Jugendklasse und Hündinnen offene Klasse bei den Cairnies:


Loona, Trumpington´s Zoe, Trumpington´s Zimtstern, leider nicht im Bild, aber ebenfalls platziert: Timothy´s Katja]



Deister-Cairn´s Livin Doll, Faye, Mac Geffert´s Kylie Light Up Life, Xana vom Auetal



Interra und World Dog Show etc

Die Gewinner der Interra Show 2009 in Bratislava:
Interra Junior Winner Leavenworth Lucky Seven (D), Interra Winner & BOB Napo Beit Dembin (ISR), Interra Junior Winner Trumpington´s Zimtstern (CH), Interra Winner Glenmore´s Faye For Finnegans (D) - Richter: Herr Machetanz


Unseren diesjährigen Urlaub haben wir - was auch sonst :o) - natürlich mit Hundeausstellungen verbunden und wir hatten uns viel vorgenommen. Erst einmal ging es nach Niederösterreich, in die Nähe von Wien, wo wir eine Ferienwohnung gemietet hatten und am nächsten Tag gleich weiter nach Ungarn. Dort fanden am Wochenende zwei Internationale Ausstellungen statt und die waren wirklich die Reise wert. Veranstaltungsort war nämlich nicht, wie üblich. eine Messehalle, sondern die historische Festungsanlage Monostari Eröd aus dem 19. Jahrhundert. Ein riesiges Wiesengelände mit überdachtem Bereich für Hunde und Aussteller, aber sonst richtig viel Platz zum Laufen und Herumtoben für die Hunde und Parkplätze fast direkt am Ring. Da wir auch noch tolles Wetter hatten, stellte sich dort gleich das richtige Urlaubsfeeling ein. Highlight unserer Ungarnreise waren dann an beiden Tagen das CACIB für Faye und am ersten Tag zusätzlich der "Best of Breed" Titel. Loona musste (na ja, oder durfte, sie hat sich jedenfalls nicht beschwert) nur zuschauen. Das folgende Foto zeigt mich mit Faye im Ehrenring - bitte den Pfeil beachten :o) -



Zurück in Österreich gings gleich weiter mit den Ausstellungen. In Tulln fand die Bundessiegerausstellung des OEKV statt. Loona wurde in der Jugendklasse mit V2 bewertet und Faye konnte die offene Klasse für sich entscheiden. Sie hat jetzt bereits zwei Anwartschaften auf den österreichischen Championtitel gewonnen und schon deswegen war das sicher nicht unsere letzte Ausstellung bei den Nachbarn im Süden. Der Tag klang dann bei Kaffee, Sekt und leckerem Pflaumenkuchen (dank Familie Heimrich) wieder einmal gemütlich bei den Wohnmobilbesitzern aus. Wie schon vor unserer letzten Teilnahme an einer Welt-Hundeausstellung hat sich Harald Ferber noch einmal unsere Jugendhündin angesehen und natürlich gab es am Trimming noch jede Menge zu verbessern. Gesagt, getan, nach kurzer Zeit erkannte ich Loona kaum wieder. LIEBER HARALD: EIN GANZ GROSSES DANKESCHÖN DAFÜR!!! Loonas Ergebnisse in Bratislava in der folgenden Woche gehen zu einem großen Teil auf Dein Konto. sie hat einfach toll ausgesehen.

Erst einmal folgten jetzt aber ein paar Urlaubstage, wir sind viel spazierengegangen, Faye und Loona haben in der Donau gebadet, einen riesigen toten Fisch gefunden, den sie leider nicht mit nach Hause nehmen durften (nicht mal ein kleines Stückchen, dabei roch der für Hundenasen soooo lecker) und zusammen haben wir den Prater erkundet, wo es große Hundeauslaufflächen und jede Menge super erzogene Wiener Hunde kennen zu lernen gab. Das Wetter meinte es ebenfalls gut mit uns, es herrschte Föhn mit bis zu 28° und Sonnenschein den ganzen Tag.

Mitte der Woche ging es dann weiter nach Bratislava, wo am Donnerstag und Freitag zunächt die Internationale Terrier Show Interra und dann die World Dog Show stattfand. Bei der Interra waren 50 Cairn Terrier gemeldet. Mit dabei waren auch Christiane Wentzel und Tanja Reißer, mit denen wir uns dort verabredet hatten. Der erste Höhepunkt des Tages war bereits das Ergebnis der Jugendklasse Rüden: bei hochklassiger internationaler Konkurrenz erhielt Tanjas Lucky - den ich selbst schon ausgestellt habe und sehr mag - den Titel Interra Junior Winner zugesprochen! Bei den erwachsenen Rüden gewann ein wunderschöner Hund aus Israel den Titel. Danach startete Loona in der Jugendklasse, gemeldet waren dort zehn Hündinnen. Unsere Kleine hat sich super gezeigt und belegte hinter Zimtstern von Monika Knöpfli aus der Schweiz und Christiane Wenzels Halloween Queen den dritten Platz. Faye war, obwohl es schon die vierte Ausstellung innerhalb einer Woche war und sie das viele Autofahren, das nunmal dazu gehört, gar nicht mag, in bester Laune und lief phantastisch. Sie gewann die offene Klasse und danach in Konkurrenz mit den Hündinnen aus der Zwischen- und der Championklasse den Titel Interra Winner 2009!


Der Richter schaut sich Faye in der Bewegung an



Jugendklasse - vorn Glenmore´s Halloween Queen, im Hintergrund Loona


Jetzt waren wir restlos glücklich mit den Erfolgen unserer Mädchen und konnten am nächsten Tag ganz entspannt(äääh, na ja fast) an der Welthundeausstellung teilnehmen. Wir hatten ja schon viel mehr erreicht, als wir uns erhofft hatten. Doch auch dieses Großereignis für Ausstellungsfans übertraf unsere Erwartungen. Bei insgesamt 98 (!) gemeldeten Cairnies wurden sowohl Faye in der offenen Klasse (V4) als auch Loona in der Jugendklasse plaziert. Loona erreichte sogar ein V2 und wurde, wie Buffy vor ein paar Jahren "Vize-Weltjugendsiegerin"! Was für ein Glück, mit einem Hund aus dem ersten eigenen Wurf soviel zu erreichen. Ganz zu schweigen von Faye, die mit ihren gerade zwei Jahren schon mehrere Tagestitel und viele Anwartschaften für verschiedene Championtitel erhalten hat. Danke, Christiane, für diesen tollen Hund.

Herzliche Glückwünsche gehen an Christiane, die eine Weltjugendsiegerin (Glenmore´s Halloween Queen) mit nach Hause nehmen konnte und deren Championrüde Yack das Reserve-CACIB bekam. Und natürlich auch an Tanja zu Luckys V2 in der Jugendklasse und Wendy´s V1/Championklasse und Res.-CACIB. Weltsieger und BOB wurde Sensei´s Platoon aus Dänemark, die Jugendklasse gewann Tribun´s You´re on the Line Wilson aus Polen und bei den Hündinnen ging der Titel an die wunderhübsche Ladyship Cloud of Joy aus den Niederlanden, die sich in beeindruckender Weise präsentiert hat. Fotos von der Weltsieger folgen später. Das kommt davon, wenn man die Kamera über Nacht anlässt, nun müssen wir auf die Bilder warten, die uns nette Ausstellerkollegen zuschicken wollen.


Nach diesen tollen Ergebnissen betrachten unsere Mädels den Rest des Ausstellungsgeschehens gemütlich vom Tisch aus


So, das war jetzt ein ganzer Roman, aber wir haben auch viel erlebt in diesen Tagen. Wir Hundeleute spinnen zwar alle ein bisschen - aber wir haben eine tolles Hobby. Und jeder von uns hat die besten und schönsten Hunde der Welt - wir auch :o)



Zum Seitenanfang
Zuletzt Aktualisiert: 12.06.17 um 20:23
Adminstration (Anmelden)