Marienburg-Cairn´s Ciara



Sarimont Supporter x Deister-Cairn´s Malaika
*27.04.2000 - + 26.01.2015


Inzwischen Seniorchefin

Ciara an ihrem zehnten Geburtstag


Immer noch kerngesund und fit "wie ein Turnschuh" - wenn sie Lust hat. Ihr Motto -In der Ruhe liegt die Kraft- scheint gesund zu sein und wir wünschen uns noch viele schöne Jahre mit ihr

Über Ciara
Mit ihr hat alles angefangen und so sah sie damals aus:



Klein-Ciara mit 8 Wochen


Ciara hatte noch sechs Geschwister, von denen vier, genau wie sie, rot gestromt waren. Alle waren soo süß - wie soll man sich da einen aussuchen? Das war jedoch gar kein Problem, in diesem Fall hatte nämlich der Hund beschlossen, uns zu adoptieren.Gerade drei Wochen alt war sie bei unserem ersten Besuch. Kaum hatte sich Lena zu den Welpen auf den Fußboden gesetzt, kam eins von den Babys zielstrebig angekrabbelt, kuschelte sich an und schlief ein. Ein anderer Hund kam danach für unsere Tochter nicht mehr in Frage und bei allen weiteren Besuchen bestätigte sich: dieser und kein anderer ist unser Hund!

Im Alter von 10 Wochen kam sie dann endlich zu uns. Wir besuchten zunächst eine Welpengruppe und einen Erziehungskurs für Junghunde und merkten bald, dass so eine kleine Cairndame es faustdick hinter den Ohren hat.




.. und mit 7 Monaten


In der Junghundegruppe waren lauter "Große" und häufig sah man plötzlich aus einem Knäuel halbstarker Hundeteenager in Schäferhundgröße einen kleinen strubbeligen Terrier wie ein Kistenteufelchen hochspringen und sich Respekt verschaffen. Menschen wickelte sie von Anfang an um den kleinen Finger (bzw. die Pfote) und so mancher Erziehungsversuch blieb angesichts unseres kleinen pelzigen Clowns auf der Strecke. Da Ciara aber ein schlaues Mädchen und - wie die meisten Cairnies - äußerst verfressen ist, merkte sie bald, dass es sich lohnt, bei diesem ganzen "Sitz" und "Platz" und "Bleib"-Theater mitzumachen und jede Menge Leckerli einzuheimsen. So absolvierte sie nicht nur die Begleithundeprüfung mit der Bewertung "vorzüglich". sondern lernte ganz nebenbei eine Menge Tricks wie "tanzen" oder auf Kommando "tot" umzufallen.



He, wo bleibt mein Leckerli??


Auf den Bildern auf dieser Seite kann man übrigens sehr schön sehen, dass insbesondere die gestromten Cairnterrier ihre Fellfarbe im Laufe der ersten Lebensjahre noch sehr verändern. Meist dunkeln sie mehr oder weniger stark nach. Es kann aber auch sein, dass dunkle Abzeichen, besonders an Kopf und Brust mit der Zeit aufhellen oder ganz verschwinden. Wir haben uns nie einen Hund nach der Farbe ausgesucht, denn "... ein guter Cairn kann keine schlechte Farbe haben" und uns gefallen sie alle, egal ob rot, creme, weizenfarben oder "brindle" (gestromt).Ciara ist inzwischen fast elf Jahre alt und es tauchen nun schon die ersten grauen Haare in ihrem Gesicht auf. Sie ist ein bisschen ruhiger geworden, allerdings waren Fressen und Schlafen schon immer ihre größten Hobbys.



Ciara "auf Rosen gebettet" - scheint ihr aber nicht besonders zu gefallen :o)


Unter den Vierbeinern in unserer Familie ist sie die unumstrittene Chefin - naja, die Katze sieht dass etwas anders, aber sonst macht ihr keiner ihre Privilegien streitig. Welpen hat sie nicht so gern - dem lästigen kleinen Volk geht sie lieber aus dem Weg.Aber als "Gr0ßtante" hat man ja auch Anspruch darauf, in Ruhe gelassen zu werden. Wennn die Zwerge dass nur endlich einsehen würden :o)



Die will doch wohl nicht wirklich in mein Körbchen einsteigen?
Na gut, wenn´s unbedingt sein muss



Zum Seitenanfang
Zuletzt Aktualisiert: 12.06.17 um 20:23
Adminstration (Anmelden)