Finn, Krümel und Scotty

Auch unser Pünktchen, jetzt Finn, ist ein hübscher (fast) erwachsener Cairnrüde geworden. Mit seinem Kumpel Balou versteht er sich immer noch prima. Die beiden sind ein tolles Team und sorgen dafür, dass es Frauchen nie langweilig wird. Herzliche Grüße und vielen Dank für die Fotos gehen ins Frankenland



Auch von Krümel, dem immer etwas zuückhaltenderen und besonders lieben Bruder unserer Pearl haben wir neue Fotos bekommen, die ihn nach seinem letzten Friseurbesuch zeigen.



Sehr chic, kleiner Krümel <3

Scotty wohnt ja nicht ganz so weit weg von uns und so können wir uns ab und zu einmal treffen. An einem schönen sonnigen Sommertag hat er uns besucht und musste natürlich erst einmal ein wenig Schönheitspflege über sich ergehen lassen


Anschließend haben wir dann gemeinsam den Maschsee umrundet - sehr spannend für Scotty und Pearl waren all die Enten, Schwäne, Segel- und sonstigen Boote und auch die dicken Karpfen. Schwimmen gehen mochten sie allerdings alle beide nicht - es reicht völlig, sich ein wenig die Füße zu kühlen :o)



Das nächste Treffen ist schon geplant und wir freuen uns drauf!

Nach dem Umzug


Schon mehr als drei Wochen ist es her, dass Krümel umgezogen ist - und ganz schön groß ist er geworden. Und außerdem wohl recht unternehmungslustig, auch wenn er hier so unschuldig guckt. Viele liebe Grüße an Krümel und Familie Ruda, und nochmal herzlichen Dank für die Fotos.



Auch von Scotty haben wir wieder schöne Bilder bekommen. Sind sie nicht süß, die beiden Jungs?



Pearl hat derweil sämtliche zwei- und vierbeinigen selbsternannten Erziehungsberechtigten um ihre kleine Pfote gewickelt. Irgendwer hat immer Zeit zum Spielen oder Kuscheln. Es macht viel Spaß, mal wieder so einen kleinen Zwerg aufwachsen zu sehen und den Großen ist es auch nie mehr langweilig :-)

Grü0e von Lily & Scotty


Ein kleines bisschen stehen die Öhrchen schon :-)). Die kleine Lily thront hier stolz in ihrem kuscheligen Körbchen, mitten in lauter tollen Spielsachen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie Brühl für diese schönen Fotos!



Auch von Scotty haben wir Bilder bekommen - er betätigt sich fleißig im Garten - auweiha.....



Zum Glück macht das ganz schön müde, da hat seine Familie auch mal ein bisschen "frei"



Das Essen schmeckt auch im neuen Zuhause prima :-)



Vielen Dank auch an Familie Seefeld für die Fotos von dem Süßen und ganz liebe Grüße an alle Besitzer unserer D-Kinder und besonders natürlich an Finn, Danny, Krümel, Scotty und Lily. Wir wünschen Euch eine tolle, fröhliche und entspannte Welpenzeit.

....da war es nur noch eins
Erstmal muss ich mich bei den neuen Hundeeltern entschuldigen - es hat ein bisschen gedauert, bis die Abschiedsfotos auf der Website gelandet sind. Es geht mir zur Zeit genau wie Ihnen - ein kleiner Welpe hält einen ganz schön auf Trab. Seit Klein-Pearl nicht mehr brav mit ihren Geschwistern im Auslauf sitzt, sondern das ganze Haus erobert hat und erzogen und beschäftigt werden muss, haben wir fast mehr zu tun als mit den sechs Zwergen.

Nun möchte ich aber berichten, was aus den fünf "Auswanderern" geworden ist:



Den Anfang machten, an dem wohl heißesten Tag des Sommers, Pünktchen und Krümel. Pünktchen, der jetzt übrigens Finn heißt, hat bei dieser Gelegenheit seinen neuen Hundekumpel Balou kennengelernt. Und der hat sich sofort den besten Platz, den unser Garten bei Sommerhitze zu bieten hat, besetzt :o)



Finn hatte den weitesten Weg in sein neues Zuhause, er wohnt jetzt im Süden Deutschlands, in Franken. Mit seinem neuen Freund Balou wird er eine Menge spannende Abenteuer erleben und wir freuen uns sehr, dass die beiden sich innerhalb kürzester Zeit so gut miteinander angefreundet haben.



Ebenfalls am Sonntag ist der kleine Krümel umgezogen. Krümel war immer ein bisschen zurückhaltender und vorsichtiger als der Rest der Welpenbande und hat nun das Glück, Mittelpunkt einer liebevollen, Cairn Terrier-erfahrenen Familie aus Nordrhein-Westfalen zu sein.



Auch er hat sich dort prima eingelebt und macht seinen neuen Besitzern hoffentlich viel Freude.



Einige Tage später ist Dandy von seinen neuen Besitzern abgholt worden. Der kleine Frechdachs wird jetzt Danny gerufen und er lebt jetzt gar nicht so sehr weit von seinem Papa DJ entfernt in der Gemeinde Schorfheide in Brandenburg. Leider hat an seinem letzten Tag bei uns der Akku meines Fotoapparates gestreikt und so gibt es nur ein Handyfoto, auf dem der Lütte nicht wirklich gut zu erkennen ist - vielleicht bekommen wir ja bald mal ein aktuelles Foto aus seinem neuen Zuhause.



Scotty hat seine Familie ja schon gut kennengelernt, sie haben ihn über die gesamte Welpenzeit immer wieder besucht. Dafür möchten wir uns noch einmal ganz besonders bedanken.



Da sein neues Zuhause nördlich von Bremen nicht ganz so weit entfernt ist, hoffen wir, dass wir bald einen Gegenbesuch machen können und wir sind schon sehr gespannt, wie sich unser kleiner Rabauke entwickelt.



Zum Ende der Woche waren dann nur noch die beiden Mädchen bei uns - bis am Sonntag auch Lily abgeholt wurde. Die kleine Dame ist jetzt in Hessen zuhause und auch sie ist gut daheim angekommen und benimmt sich hoffentlich - soweit ein kleiner Cairn das überhaupt kann - ordentlich :o)



Lily hat, wie man sieht konsequent bis zum letzten Tag Schlappohr getragen. Wir sind schon sehr gespannt, wie sie demnächst mit Stehöhrchen ausschaut



Tja... und so sah unsere Pearlie dann aus - ein bisschen deprimiert wirkte sie schon, als die Geschwister auf einmal alle verschwunden waren. Aber zum Glück gibt es ja noch Mama und den Rest des Rudels und sooo viel Neues zu entdecken und zu erleben. Und so ist sie natürlich ganz schnell wieder ein fröhlicher, gut gelaunter kleiner Clown geworden.


Acht Wochen alt
Ganz schön groß sind die Mäuse geworden:






Das Bällebad ist eröffnet


Hej, das macht Spaß!



... es geht drunter und drüber...



... und mancher verschwindet gleich ganz...



oder führt vor, was für ein Großmaul so ein kleiner Cairnie sein kann :o))


Raubtierfütterung

Einer der Vorteile davon, Mitglied eines niedlichen kleinen Welpenrudels zu sein, ist: man bekommt ganz oft Besuch von vielen verschiedenen Menschen und inzwischen auch mal von anderen Hunden. Das ist interessant und vor allem - es gibt Geschenke! Der Hit sind ja die Fleischknochen, die Christiane den Babys gestern mitgebracht hat. Die werden mit Hingabe beknabbert und herumgeschleppt. Streit gibt es dabei aber nicht, den die Knochen sind groß genug für mehrere der kleinen wilden "Wölfe". Nur Mama muss auf Abstand gehalten werden, sonst werden die leckeren Teile sofort beschlagnahmt und weg sind sie.


Endlich Sommer

Jetzt wird es hoffentlich ein bisschen länger schön sonnig und warm sein. Die Babys haben viel Spaß im Gartenauslauf und wenn es doch ein bisschen kühler wird, machen sie es sich im Häuschen gemütlich. Tsnte Loona muss leider draußen bleiben - sonst sind die Kaustangen und -hufe der Kleinen ruckzuck verschwunden. Mama Faye ist dagegen weniger "einnehmend". Deshalb macht es nichts, dass sie sehr schnell entdeckt hat, dass man locker auf das Dach der Hütte und von dort zu den Kleinen hineinspringen kann. Der Rest der Truppe ist zum Glück nicht so springfreudig :-)

Pünktchen

Eigentlich braucht er einen neuen Namen, denn wie man unten sieht, ist von dem weißen Pünktchen auf der Brust nichts mehr übrig geblieben. Kleine weiße Abzeichen bei neugeborenen Cairn-Kindern verwachsen sich mit der Zeit meist völlig. Pünktchen ist ein fröhlicher kleiner Bursche und im Moment der Größte der Jungs. Wir finden seine Farbe besonders schön - ein kräftiges Rot mit viel schwarzer Stromung. Unser Großer ist noch auf der Suche nach der richtigen Familie, die ihr Leben mit ihm teilen und ihm dann auch seinen endgültigen Namen geben möchte.


Krümel

Unser Herzchen - der kann wirklich zum Steinerweichen gucken, der Kleine. Bis jetzt ist er immer noch ein richtiger Softie - hält sich aus den Raufereien seiner Geschwister meistens raus und kuschelt gern. Schaun wir mal, ob das so bleibt....


Lily


Drei Wochen sind vergangen, seit wir das erste Bild von der kleinen Lily hier eingestellt haben. Es ist immer wieder faszinierend, wie schnell sich die Welpen entwickeln. Wenn die Augen und Ohren erst einmal offen sind, lernen sie täglich dazu und erkunden ihre Umwelt mit wachsender Begeisterung. Natürlich wird dabei vor allem das Mäulchen eingesetzt - ein Glück, dass die spitzen Milchzähnchen noch nicht richtig durchgebrochen sind, denn Lily ist besonders eifrig im beknabbern von Fingern, Zehen, Nasen und Ohren - was sie eben beim Kuscheln so zu fassen bekommt.

Lily ist nach wie vor die Kleinste, aber auch die Lebhafteste und Frechste im Wurf, sie ist immer als erste da, wenn es etwas Interessantes zu sehen oder zu hören gibt.



Inzwischen ist die Wurfkiste immer offen und im Auslauf gibt es täglich etwas anderes zum Spielen und Entdecken. Zum Schlafen ziehen sich die Babys am liebsten in den kleinen Kennel zurück, manchmal wird es darin aber für sechs schon ein bisschen eng.



Besonders beliebt ist zur Zeit die Holzbrücke, Dort kann man sich so richtig groß fühlen und "Burgverteidigung" spielen.


Fast drei Wochen alt...

Die Welpen sind jetzt 20 Tage alt und dürfen endlich Besuch bekommen. Außer unseren Freunden und Bekannten, die den Familienzuwachs natürlich auch mal anschauen wollen, können nun auch nette Menschen, die vielleicht einen von ihnen adoptieren möchten, die Lütten persönlich kennen lernen. Klein-Muffin, der hier einen ordentlich langen Hals macht, um an sein Spielzeug zu kommen, hat sich seine neue Familie schon ausgesucht :o) und schickt herzliche Grüße nach Bremen.

Alle zusammen...

...die Jungs


... und die beiden Mädchen

Leider ist mit beim Umstellen dieses Eintrags auf die neue Seite der Text verloren gegangen. Aber die Bilder sind ja sowieso wichtiger, oder?

Dandy


Der "jüngste" unserer Welpen, der zuletzt geborene Rüde, wird Finnegans Dandelion heißen, also "Löwenzahn", nach einem Titel von den Rolling Stones.Als Rufname ist das ja ein bisschen lang und so wird er jetzt kurz Dandy genannt. Passt auch nicht schlecht, schließlich sollte ein Cairnrüde bei guter Erziehung ein wirklicher Gentleman sein und mit ein bisschen Fellpflege auch immer chic aussehen. Dandy ist zur Zeit der Welpe mit dem kräftigsten Rot und nicht so sehr viel Stromung. Den "Anzug" finden wir jedenfalls schon mal sehr hübsch :o)

Muffin

Es ist immer ein besonderer Tag für uns, wenn der erste der Welpen die Augen öffnet. Rechtzeitig zu seinem Fototermin hat Finnegans Diamond in the Rough beschlossen, sein "Maulwurfsdasein" zu beenden und sich in der Welt umzuschauen. Den Namen finden wir für einen Cairn besonders passend, denn er bezeichnet ein Rauhbein mit einem goldenen Herzen, sozusagen harte Schale, weicher Kern. Für den Alltag heisst er aber erstmal Muffin. Er war bei der Geburt der dickste Welpe und hat auch jetzt noch ein hübsches Kugelbäuchlein - und erinnert uns an ein süßes dickes Schokomuffin :o)

Was die runden Bäuche angeht, stehen Muffins Geschwister ihm aber in nichts nach. Die Welpen sind unglaublich gewachsen und an der Milchbar herrscht ordentlich Gedränge


Pünktchen

Alle unsere Welpen haben einen mehr oder weniger großen weißen Fleck auf der Brust, aber bei Pünktchen ist dieser ganz winzig. Ein Pünktchen eben. In den Papieren wird einmal der Name
Finnegans Desperado stehen, nach der Ballade von den Eagles. Der Name bezeichnet ja eigentlich einen Gesetzlosen, aber wir sind sicher, dass unser Pünktchen ein sehr liebenswerter kleiner Schurke sein wird und als solcher darf man auch auf einer rosa gemusterten Decke (immerhin stilecht mit Pferden darauf) träumen :o).

Die elegant türkis lackierte Kralle dient übrigens der Unterscheidung von seinen Brüdern. Da sie sich so ähnlich sind, haben wir bei jedem an einem anderen Bein eine Kralle angemalt. Jetzt müssen wir die kleinen Burschen nicht immer drehen und wenden, um sie auseinander zu halten.

Krümel

Er ist der Kleinste von den vier Jungs und der dunkelste Welpe im Wurf. Sein "offizieller" Name wird Finnegans Dark Diamond sein. Weil das aber zur Zeit noch ein etwas zu großartiger Name für so einen kleinen Wicht ist, nennen wir ihn erst einmal Krümel - bis er seine zukünftige Familie gefunden hat und diese ihm seinen "richtigen" Namen gibt.

Unser Babys sind jetzt eine Woche alt und haben ihr Gewicht verdoppelt. Die Zeit vergeht so schnell, mal schauen, welchen der sechs wir bald als Ersten mit offenen Augen präsentieren können.


Pearl


Das zweite Mädchen wird Finnegans Diamonds and Pearls heißen. Pearl ist ein wenig größer als Lily und auch etwas dunkler gestromt. Vielleicht wird sie einmal aussehen wie ihre Mama.

Allen Welpen geht es bestens und dieser Wurf ist ausgesprochen pflegeleicht. Nur nachts muss ich manchmal aufstehen und ein jämmerlich piepsendes Baby unter dem Vetbed hervorholen. Die Kleinen krabbeln ziemlich viel herum und verirren sich manchmal halt auch unter ihre Decke :-). Faye ist wieder eine wunderbare Mama und im Gegensatz zu ihrem ersten Wurf ist die Milchproduktion dieses Mal auch genau richtig - die B-Kinder waren manchmal so vollgefuttert, dass Ihnen die Milch aus der Nase wieder hinauslief. Diesesmal gibt es weder Hunger noch Bauchweh und so soll es auch bleiben.

Lily


Heute sind die Zwerge drei Tage alt und sie haben alle schon ordentlich zugenommen. Bei den beiden Mädchen stehen auch die Namen schon fest, deshalb stellen wir hier unsere Kleinste vor: Finnegans Dixie Lily, benannt nach einer von Elton John besungenen Südstaaten-"Lady". Es wird also wieder ein "musikalischer" Wurf. Mini-Lily ist nicht nur etwas leichter als ihre Geschwister, sondern auch insgesamt ein bisschen kleiner, und da sie sehr zielstrebig ist, wenn es um den besten Platz für die Milchmahlzeiten geht, sieht sie meistens kugelrund aus.

Faye verlässt ihre Kinder nur selten und schätzt es garnicht, wenn man eines von ihnen aus der Wurfkiste herausnimmt. Sofort versucht sie, das Entführungsopfer in das Nest zurück zu tragen. Aber ab und zu muss auch die beste Mama mal nach draußen und solange kuscheln sich alle an den Teddy


Zum Seitenanfang
Zuletzt Aktualisiert: 12.06.17 um 20:23
Adminstration (Anmelden)